Werbung

Nachricht vom 17.07.2017 - 18:52 Uhr    

Kultur im Keller: „Wood Vibrations“

Der nächste „krumme Dienstag“ ist am 25. Juli. “Wood Vibrations“ - Kontrabass trifft auf Saxophon - mal energetisch und rhythmisch, mal zart und filigran, immer überraschend und frisch. Hanns Höhn (Kontrabass) und Thomas Bethmann (Saxophon, Flöte) präsentieren ihr neues Programm, bestehend aus Bearbeitungen von Pop- und Jazztiteln, welche in dieser Form noch nicht zu hören waren.

Wood Vibrations. Foto: Veranstalter

Montabaur. Dabei stellen die Vollblutmusiker virtuos unter Beweis, welche Möglichkeiten im Dialog dieser beiden fantastischen Instrumente liegen. Höhn und Bethmann lernten sich schon zu Studienzeiten an der FMW Frankfurt kennen, spielten zunächst gemeinsam in verschiedenen größeren Besetzungen, bis sie 2015 „Wood Vibrations“ gründeten. Das erklärte Ziel war es ein Ensemble zu formen, welches, trotz seiner minimalistischen Besetzung, den Zuhörer niemals ein Schlagzeug oder Harmonieinstrument vermissen lässt. Darüber hinaus wollte man mobil sein um überall und flexibel musizieren zu können.

Eine spannende und kurzweilige Mischung. Es groovt, es tönt, es schwingt dank Holz - "Wood Vibrations“ am 25. Juli im Kulturkeller. Beginn ist 19:30 Uhr im historischen Gewölbe an der Stadtmauer Kolpingstraße / Ecke Hospitalstraße in Montabaur. Karten erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen in der Region oder direkt über Ticket Regional, www.ticket-regional.de/kik und natürlich an der Abendkasse zum Preis von 12 Euro. Die Tiefgarage Süd steht allen Besuchern ab 17 Uhr kostenfrei zur Verfügung. (PM)


Kommentare zu: Kultur im Keller: „Wood Vibrations“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ein Feuerwerk der Klarinettenmusik entfacht

Selters. Seltene, kaum aufgeführte Stücke und bekannte Melodien von Tschaikowsky wechselten sich ab. In schwindelerregendem ...

Zwei Stars der Poetry-Szene in Hachenburg

Hachenburg. In dem Solo-Programm von Nektarios Vlachopoulos. „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt der ehemalige Deutschlehrer ...

Weltklassekünstler bei Folk & Fools in Montabaur

Montabaur. Während am Freitagabend die Stadthalle Mons Tabor wie gewohnt mit vierhundert Leuten besetzt war, die bester Stimmung ...

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Doug Martin

Höhr-Grenzhausen. Erfreulicherweise sind auch alle Tracks Eigenkompositionen und nicht die nächste Variante einer der vielen ...

Konzert mit “Endlich” im Kulturzentrum „Zweite Heimat“

Höhr-Grenzhausen. „Endlich“ erzählen mit ihren deutschsprachigen Liedern nicht nur alltägliche Geschichten. Alles in allem: ...

Mariana Leky liest in Hachenburg

Hachenburg. „Was man von hier aus sehen kann“ ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. ...

Weitere Artikel


Wallmerod: Die Gemeinde im protestantischen Niemandsland wird 25

Wallmerod. Noch bis in die 1960er-Jahre fühlen sich etliche Protestanten in und um Wallmerod heimatlos. Eine eigene Kirche ...

In Neuwied startet der 1. Raiffeisen-Triathlon

Neuwied. Der Organisationsleiter Hans Christian Mager ist sich sicher, dass der erste Neuwieder Raiffeisen-Triathlon innerhalb ...

SC Berod-Wahlrod gewinnt Wanderpokal der VG Hachenburg

Gehlert. Als Bürgermeister Peter Klöckner die Siegerehrung vornahm war, zuvor für fair geführte Begegnungen allen beteiligten ...

Ärztlicher Vortrag über Kniegelenk- und Meniskusleiden

Dierdorf/Selters. Mithilfe von Videomaterial und Instrumentarium veranschaulicht Bösader moderne Operationsverfahren. Der ...

Westerwaldverein Bad Marienberg auf den Spuren der Hugenotten

Bad Marienberg. Frau Gombel, die – ebenso wie ihr Mann - selbst von den Gründerfamilien aus der Region Dauphiné abstammt, ...

Thomas Kagermann & Violunar auf dem Alten Markt in Hachenburg

Hachenburg. Er schenkt Hachenburg deutschsprachige Lieder und Balladen mit Tiefenwirkung, inspiriert von Anklängen christlicher ...

Werbung