Werbung

Nachricht vom 18.06.2017 - 18:40 Uhr    

Farmers gewinnen in Kaiserslautern mit 33:0

„Es war hart und wir haben viel gelernt.“ Oscar Loveless hatte gehofft, er könnte mit seinen Kaiserslautern Pikes dem Spitzenreiter der American Football-Regionalliga Mitte ein Bein stellen. Doch nach dem Duell mit den Fighting Farmers Montabaur zollte der amerikanische Headcoach dem Gegner größten Respekt. „Wir haben alles versucht, aber wir
konnten sie nicht stoppen.“

Farmers versus Darmstadt. Foto: Tom Neumann - fischkoppMedien

Montabaur. In Zahlen liest sich das so: Die Farmers gewinnen das Rheinland-Pfalz-Derby bei den Pikes mit 33:0 (6:0, 6:0, 7:0, 14:0). Montabaur bleibt ungeschlagen Spitzenreiter.

„Fünf Siege in fünf Spielen ist für uns natürlich perfekt“, sagte Farmers-Headcoach Sebastian Haas nach der erneuten Demonstration der aktuellen Stärke. „Aber wir wissen auch, dass wir jetzt die große Zielscheibe auf dem Rücken tragen. Jeder will uns schlagen. Wir müssen weiter konzentriert bleiben und hart arbeiten.“ Ähnlich klang das auch schon vor dem Spiel in Lautern, und die Mannschaft bewies in der Pfalz wie bisher noch in keinem anderen Spiel, dass sie diese Rolle des Gejagten sehr gut angenommen hat. Pikes-Headcoach Loveless stellte
nach vier Quartern gegen den Spitzenreiter gar die Frage: „Warum spielen die mit diesem starken Team nicht eine Liga höher?"

In Kaiserslauterns Schulzentrum Süd waren die Farmers bereits mit dem ersten Drive durch Pascal Rogawski in Führung gegangen. Dass der Zusatzpunkt nicht gelang, später auch eine Two-Point-Conversion und ein Fieldgoal-Versuch daneben gingen, waren die einzigen kleinen
Kritikpunkte an einer stark aufspielenden Gastmannschaft. Die führte zur Pause mit 12:0, nach Rogawski im ersten hatte auch Lucas Lauel im zweiten Quarter nach Pass von Quaterback Christian Baader einen Touchdown erzielt.

„Die frühe Führung hat uns natürlich Sicherheit gegeben“, sagte Haas. „Wir haben es geschafft, vier Quarter lang guten Football zu spielen. Klar haben wir hier und da mal kleine Chancen liegen gelassen, aber das hat uns nicht aus der Ruhe gebracht. Und die Defense war natürlich bärenstark.“ Über vier Quarter ließ Montabaur keine Punkte der Pikes-Offense zu, im letzten Quarter schnappte sich zudem Christian Ammann eine Interception. Klar machten die Gastgeber auch mal Raumgewinn, aber nie entscheidenden bis in die Endzone des Gegners. „Wir müssen uns das mal im Video anschauen, wie es ihnen gelungen ist, uns immer und immer wieder nach hinten zu pushen“, sagt Pikes-Headcoach
Loveless.

In der Offensive setzte in Hälfte zwei vor allem Pascal Rogawski sportliche Ausrufezeichen - mit zwei Touchdowns jeweils auf Zuspiel von Baader sowie insgesamt drei erfolgreichen PAT-Versuchen. Der dritte folgte auf einen Touchdown-Lauf von Matthias Pitsch zum 33:0-Endstand im letzten Quarter. „Kaiserslautern hat vor allem in der ersten Halbzeit gut
mitgespielt“, lobte Haas den Gegner. „Aber in den wichtigen Situationen haben wir stets die Oberhand behalten. Unsere Plays gerade in der Offense waren gut verteilt, wir haben den Ball wirklich sehr gut bewegt.“

Der Spitzenreiter freut sich nun darauf, als nächstes wieder vor heimischen Fans antreten zu dürfen. Wichtig: Das Heimspiel am Samstag, 1. Juli, wurde vom Stadion in Montabaur auf den Rasenplatz nach Eschelbach verlegt. Dort treffen die Farmers um 16 Uhr im nächsten Rheinland-Pfalz-Derby auf die Mainz Golden Eagles. Bereits um 13 Uhr trifft die U19 an gleicher Stelle auf Bad Kreuznach. (PM Tom Neumann)



Kommentare zu: Farmers gewinnen in Kaiserslautern mit 33:0

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Teams der SG Grenzbachtal mit einem Sieg und zwei Niederlagen

Dierdorf. Bereits nach zwei Minuten resultierte aus einem unübersichtlichen Gestocher im Fünf-Meter-Raum fiel der Führungstreffer ...

Günter Geimer startete bei Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga

Atzelgift/Chattanooga. Die Reise begann einige Tage im Voraus mit den beiden Begleitern Christin Geimer und Christian Strauch. ...

SG Grenzbachtal/Wienau fuhr zwei Siege ein

Dierdorf. Die erste Mannschaft eröffnete den Spieltag bereits am Freitag 6. Oktober mit dem Lokalderby in Maischeid. Es wurde ...

SG Grenzbachtal/Wienau bleibt weiter ungeschlagen

Mündersbach. In der 12. Minute war es Daniel Kaiser, der das 1:0 erzielte, weitere Chancen ließ man in der ersten Halbzeit ...

Erfolgreiches Ende der Rennserie für Förderer

Leuterod. Nach allgemeiner Verwunderung über das Nichterreichen der Bestzeiten im letzten freien Training samstags dann die ...

Trainingsspiele der Bambini des SSV Hattert

Hattert. Trainer und Eltern des TuS Wiedbachtal sorgten für die Ausrichtung und Bewirtung.
Am 24. September geht es auf ...

Weitere Artikel


Sommerfest im Tierheim Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die Attraktionen waren jedoch die Bewohner des Tierheims, die Hunde und Katzen. Während alte und junge ...

24. Auflage „Jedem Sayn Tal“ war voller Erfolg

Bendorf/Selters. Unter dem Strich machten sich mehrere tausend Radler und Skater auf die Piste und hatten ihre Freude am ...

Programm „Medienkompetenz macht Schule“ ausgeweitet

Region. „Das digitale Lehren und Lernen ist seit langem ein bildungspolitischer Schwerpunkt der Landesregierung. Wir bleiben ...

DFB Beach Soccer DM: Qualifikation in Dernbach

Dernbach. Spielbeginn ist um 11 Uhr, das Finale ist für 17 Uhr geplant. Der Erst- und der Zweitplatzierte der FVR-Endrunde ...

Außenfassade eines Wohnhauses in Eitelborn fängt Feuer

Eitelborn. Am Freitag, dem 16. Juni gegen 18:25 Uhr geriet in der Ortslage Eitelborn ein Einfamilienhaus in Brand. Entgegen ...

Lesung mit Gert Scobel: Der fliegende Teppich

Montabaur. „Wir leben ohne festen Boden unter den Füßen – und fliegen dennoch.“

Alles hängt jedoch davon ab, dass wir ...

Werbung