Bender Immobilien
 Freitag, 28.07.2017, 00:51 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Vereine | Bad Marienberg

Neue Info-Tafel "Elly-Turm" von WWV Bad Marienberg

Im Mai des Jahres 1900 wurde auf Veranlassung des Landrates Robert Büchting auf der Marienberger Höhe ein Aussichtsturm aus Fichtenholz erbaut und am 17. Juni 1900 mit einem Waldkonzert feierlich eröffnet. Dieser Turm wurde nach dem Vornamen der Frau des Landrats "Elly-Turm" genannt. Noch heute sind Teile des Bruchsteinfundaments im Wald zu sehen.
Neue Info-Tafel "Elly-Turm" von WWV Bad Marienberg

Dr. Hans Jürgen Wagner, Ingrid Wagner und Werner Schuster mit der neuen Tafel. Fotos: privat

Bad Marienberg. Förster Panthel kam nun auf den Westerwaldverein Bad Marienberg zu, mit der Anregung, an dieser Stelle eine Info-Tafel zu errichten, die an diese frühe Touristen-Attraktion erinnert. Der Verein kam dieser Anregung gerne nach und hat die Info-Tafel erstellen lassen, die Förster Panthel inzwischen am Weg vor den Fundament-Resten auf der Marienberger Höhe aufgestellt hat. Wanderer finden diese Tafel rechts am Weg, wenn sie von der Wacholderheide zu den Großen Wolfsteinen gehen.

Der Elly Turm
Am 3. April 1900 wurde auf Veranlassung von Landrat Robert Büchting der Bau eines Aussichtsturms auf der Marienberger Höhe in der Nähe der Wolfsteine beschlossen. Für die Bauarbeiten konnte die 4. Kompanie des in Koblenz stationierten Rheinischen Pionier-Bataillons Nummer 8 gewonnen werden. Am 17. Mai 1900 begann man mit dem Bau des 24 Meter hohen Turmes aus Fichtenstämmen, der auf einem 9 Mal 9 Meter großen Bruchsteinfundament ruhte. In fünf Tagen war der Turm vollendet und wurde nach dem Vornamen "Elisabeth", der Frau des Landrates, der auch Vorsitzender des Westerwald Clubs war, "Elly-Turm" benannt. Für die damalige Zeit war ein Aussichtsturm im Westerwald eine Attraktion und spielte bei den frühen Bemühungen um den Fremdenverkehr schon eine große Rolle.

Wolfstein und Aussichtsturm warben zusammen mit dem Lied "Mein Herz, das ist im Westerwald…" des beliebten Volkslandrates Robert Büchting auf Postkarten für Marienberg und den hohen Westerwald.

Der Westerwald-Club war der Vorläufer des heutigen Westerwaldvereins Bad Marienberg e.V.
Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu "Neue Info-Tafel "Elly-Turm" von WWV Bad Marienberg"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Westerwaldverein Bad Marienberg an der Lahn
Bad Marienberg. Trotz heißen Temperaturen ließ es sich im Wald gut wandern und die Ruine Schaumburg ...
Natur am Straßenrand
Region. An Straßen- und Wegrändern können sich teils artenreiche Wiesengesellschaften entwickeln. ...
Westerwaldverein Bad Marienberg auf den Spuren der Hugenotten
Bad Marienberg. Frau Gombel, die – ebenso wie ihr Mann - selbst von den Gründerfamilien aus ...
Westerwaldverein Bad Marienberg: Projektarbeit an Realschule Plus
Bad Marienberg. Der Schwerpunkt des ersten Tages lag auf den Themen Wandern und Natur. Vom ...
Vorstand bei Donum Vitae im Amt bestätigt
Montabaur. Satzungsgemäß fanden bei Donum Vitae Westerwald/Rhein-Lahn e.V. die Neuwahlen statt. ...
Auf der Spur von Natur und Kultur in Thüringen
Montabaur. Start der Erkundung war eine Stadtführung in der unmittelbar am Nationalpark gelegenen ...
 
Kostenfreie geführte Wanderung in Hillscheid ab der Hüttenmühle
Hillscheid. Zunächst geht es von dort in Richtung Hillscheider Sportplatz. Weiter durch den ...
Festveranstaltung zum Jubiläum „Neues Betreuungsrecht“
Montabaur. Vor 25 Jahren stand die Bevormundung der Betroffenen im Vordergrund des Betreuungsrechts. ...
16 Rogawski-Punkte ebnen den Weg zum Auswärtssieg bei den Pirates
Montabaur. "Ganz ehrlich, das nervt mich schon", sagte Sebastian Haas mit Blick auf die
Partie. ...
Sanierung der B54 in Irmtraut
Irmtraut. Die Bauarbeiten unterteilen sich in mehrere Abschnitte. Begonnen wird mit der Sanierung ...
Stroke Unit in Selters kümmert sich um Schlaganfallpatienten
Dierdorf/Selters. Anlässlich des bundesweiten „Tag gegen den Schlaganfall“ veranstaltete das ...
Gottesdienst für Demenzkranke und deren Angehörige in Herschbach
Herschbach. Im Demenznetzwerk der Verbandsgemeinde Selters engagieren sich kirchliche Einrichtungen, ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »