Werbung

Nachricht vom 15.05.2017 - 18:48 Uhr    

Einblicke in die englische Lebensweise bei Studienreise

Schon seit vielen Jahren bietet die Realschule plus Hoher Westerwald aus Rennerod den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen die Gelegenheit, im Rahmen einer sechstägigen Studienreise einen Einblick in die englische Lebensweise zu gewinnen sowie ihre Englischkenntnisse praktisch anzuwenden und zugleich die Atmosphäre der englischen Seebäder zu genießen.

Blick auf die ‚Seven Sisters‘ - die imposanten und höchsten Kreideklippen der englischen Südküste, die sich bei Eastbourne über zehn Kilometer an der Küste entlang erstrecken. Fotos: privat

Rennerod. So starteten in der letzten Aprilwoche 68 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe acht in zwei Bussen zu ihren Zielorten Hastings und Eastbourne an der englischen Südküste, wo sie in Gastfamilien untergebracht waren. In ihrem englischen Zuhause erhalten die Schüler morgens Frühstück und, wie in England üblich, die Hauptmahlzeit, das ‚dinner‘, am Abend und können so ein Stück weit am englischen Familienleben teilnehmen.

Nur ein paar Stunden von Deutschland entfernt, bietet der Südosten Englands eine ganz andere Kultur sowie eine Vielzahl von attraktiven Ausflugsmöglichkeiten. So erlebten die Schüler als erstes das mondäne Seebad Brighton mit seinem eindrucksvollen Pier und dem ‚Royal Pavilion‘, einem pompösen indischen Märchenpalast.

Eine weitere Tagesfahrt führte die Gruppe in die historische Stadt Canterbury mit ihrer beeindruckenden Kathedrale und lebendigen Innenstadt, die sich zwischen den alten Stadttoren und -mauern erstreckt.

Ein besonderer Höhepunkt der Fahrt war der Tagesausflug nach London. Dort standen die wichtigsten Attraktionen der Stadt auf dem Programm. Sehenswürdigkeiten wie der Buckingham Palace, die Houses of Parliament mit Big Ben, Westminster Abbey, Trafalgar Square, Downing Street No. 10, Covent Garden, der Tower of London und die Tower Bridge wurden erwandert oder mit der U-Bahn angefahren. Höhepunkt des Tages war sicher die beeindruckende Fahrt mit dem Riesenrad, dem ‚London Eye‘, mit fantastischem Ausblick auf London aus 135 Metern Höhe.

Der letzte Tag war dann der Erkundung von Hastings mit seiner fünf Kilometer langen Strandpromenade, seiner Altstadt und dem erst 2016 neu erbauten Pier vorbehalten.

Nach einer interessanten und abwechslungsreichen Woche mit überwiegend sonnigem Wetter kehrten die Schüler voller neuer Eindrücke und mit guten Erfahrungen nach Rennerod zurück.

Mehr Informationen zur Realschule plus Hoher Westerwald findet man auch unter: www.realschuleplus-rennerod.com. (PM Andreas Garth)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Einblicke in die englische Lebensweise bei Studienreise

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD lädt zum Info-Abend

Altenkirchen. Am Mittwoch, den 4. Juli, um 19 Uhr, findet das nächste Treffen der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD ...

Hochwasserschutzkonzepte für Selters und Asbach gefördert

Asbach/Selters. Antragssteller für die Erstellung von Hochwasserschutzkonzepten sind entweder Verbandsgemeinden, die eine ...

Kräuterwanderung mit Umweltministerin: Wildkräuter genießen hilft Artenvielfalt erhalten

Stahlhofen am Wiesensee. „Wildkräuter sind wertvolle Kräuter: Sie bilden die Lebensgrundlage für Insekten und Bienen, unsere ...

SGD Nord: Dialog zum Schutz von Wiesenbrütern

Koblenz. „Der Nachmittag steht im Zeichen des Dialogs zwischen Wissenschaft, Naturschutz und Landwirtschaft", erklärt Dr. ...

"Let´s Play": Spieleparty am Ferbachspielplatz

Höhr-Grenzhausen. Dabei erwarteten die Besucher unter anderem ein Bobby- und Laufradparcour, jede Menge Kleinspielgeräte ...

Sommerfestival-Konzertreihe startet mit der Black Velvet Band

Bad Marienberg. Nicht wenige ihrer Konzerte finden unter irischer Flagge statt, da die Musik der grünen Insel einen festen ...

Weitere Artikel


Kommune mit Zukunft: Nur mit Gleichstellung

Montabaur. Gelingende Gleichstellungspolitik ist einer der entscheidenden Faktoren für die Zukunftsfähigkeit der Kommunen. ...

Fortbildungsveranstaltung der Wäller Rettungskräfte

Selters. Unter Leitung von Jörg Beckmann (Landesfeuerwehrschule Rheinland-Pfalz) wurden Angehörige der Wehren aus den Verbandsgemeinden ...

Kreis hört Befürworter und Gegner der Fernstromtrasse an

Montabaur. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Anhörung als Zuhörer teilzunehmen. „In einigen Ortsgemeinden ...

Reise zu Bachflohkrebs, Flussnapfschnecke & Co.

Hundsangen. Anschließend sollen große und kleine Entdecker den Bach erkunden und die Bewohner des Unterwasserlebensraumes ...

Gewerbeschau in Dierdorf steht vor der Tür

Puderbach/Dierdorf. War schon die letzte Gewerbeschau 2014 ein riesen Erfolg, so soll dem Publikum diesmal ein noch reichhaltigeres ...

Jugendrotkreuzler aus zwei Landkreisen gemeinsam im Wettbewerb

Altenkirchen. Am Samstag, 13. Mai, war die Kreisgeschäftsstelle und Rettungswache des DRK in Atenkirchen das Ziel von zahlreichen ...

Werbung