Werbung

Nachricht vom 17.04.2017 - 09:25 Uhr    

Informationsveranstaltung „In Zukunft barrierefrei“

Zu Hause wohnen in den eigenen vier Wänden – ein Leben lang, das ist der Wunsch eines jeden. Ein Thema, das alle betrifft - junge Menschen, Familien, die Generation 60 plus oder Menschen mit körperlichen Handicaps. „In Zukunft barrierefrei“- Informationsveranstaltung zum Planen, Modernisieren und Bauen für alle Lebenslagen - nimmt sich diese Themas an.

Montabaur. Um das Ziel zu erreichen, können wir uns gut vorbereiten, in dem wir schon bei Neu- oder Umbauten in jungen Jahren die Bedürfnisse im Alter einplanen und frühzeitig geeignete bauliche Maßnahmen ergreifen, damit bei plötzlicher Krankheit oder körperlicher Beeinträchtigungen ein Leben in der vertrauten Umgebung weiter möglich ist. Das Haus der Zukunft ist barrierefrei und komfortabel und wird den Bedürfnissen in jeder Lebensphase gerecht. Der Bedarf an bezahlbaren altersgerechten Wohnungen wächst. Eine Herausforderung für die Bauwirtschaft.

Nutzen Sie die Gelegenheit sich bei Experten über das Themenfeld Planen, Modernisieren und Bauen für alle Lebenslagen zu informieren. Das Generationenbüro der Verbandsgemeinde Montabaur lädt Sie zur Informationsveranstaltung „In Zukunft barrierefrei“ am Mittwoch, 10. Mai, um 18 Uhr in die Stadthalle „Haus Mons Tabor“, Koblenzer Straße, 56410 Montabaur ein. Der Eintritt ist frei.

Referenten:
Sonja Meffert (Landesberatungsstelle der Verbraucherzentrale „Barrierefreies Bauen und Wohnen“) stellt mögliche bauliche Maßnahmen und Beratungsangebote zum Thema vor.

Heiko Merz (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz) erläutert in Kooperation mit den regionalen Banken die finanziellen Fördermöglichkeiten und Förderprogramme für Neubauten, Modernisierungen und neue Wohnformen. (PM Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur, Generationenbeauftragte Judith Gläser)


Kommentare zu: Informationsveranstaltung „In Zukunft barrierefrei“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Die hohe Kunst des Älterwerdens

Dernbach. Die Lesung findet zugunsten des stationären Hospiz St. Thomas statt. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich ...

1.020 Dienstjahre am Patienten im Herz-Jesu-Krankenhaus

Dernbach. „Wir danken Ihnen für Ihre langjährige Verbundenheit und das Engagement“, fasste Astrid Eisenberg, Ordensvertreterin ...

Was das Auge nicht sieht: 3D-Karosserievermessung macht Unsichtbares sichtbar

Koblenz. Derzeit werden die Karosserie- und Fahrzeugbauermeister und Ausbilder der HwK Koblenz vom Hersteller des Messgeräts ...

Blutspende im Westerwaldkreis hilft Leukämiepatienten

Westerwaldkreis. Ziel ist es, vor allem junge Menschen zur Blutspende zu motivieren und sich als Stammzellspender für Leukämie- ...

Frauensachenflohmarkt Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, den 3. März findet in der Aula der Ernst-Barlach Realschule + der 17. Höhr-Grenzhäuser Frauensachenflohmarkt ...

Zweifeln erlaubt: Ehe für alle?

Region. Ein Publikumsdialog mit der evangelischen Pröpstin Annegret Puttkammer und dem katholischen Stadtdekan Johannes zu ...

Weitere Artikel


Niemand darf verloren gehen!

Horbach. Sozial tätige und engagierte Menschen in der Region sind zu der Tour mit sechs verschiedenen Stationen im gesamten ...

„De Räuber“ und Hubschrauberrundflüge in Atzelgift

Atzelgift. Seit nahezu 50 Jahren bereichert die Kirmesjugend das Atzelgifter Dorfleben mit der traditionellen Sommerkirmes ...

Einbruchserie – Zeugen gesucht

Bad Marienberg. Der oder die Täter erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag und verursachten Sachschäden durch das Eindringen ...

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Wahlrod. Das Risiko, als Geschäftsführer, Unternehmensleiter, Führungskraft oder Entscheidungsträger durch unternehmerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße Siershahn

L313/Siershahn. Am Ostersonntag wurde der Polizei Montabaur gegen 16.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Ortsumgehung ...

Feier aus Anlass der Erfindung des Fahrrades vor 200 Jahren

Montabaur. Programm in der Bürgerhalle:

• 15 Uhr: Einlass

• 15.15 Uhr: Begrüßung durch Veranstalter; Bürgermeister ...

Werbung