Werbung

Nachricht vom 16.04.2017    

Schwerer Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße Siershahn

Am Ostersonntag, dem 16. April 2017 ereignete sich auf der Landesstraße 313 / Umgehungsstraße Siershahn ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Zwei Fahrzeuge stießen zusammen. Dabei wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer.

Fotos und Video Uwe Schumann

L313/Siershahn. Am Ostersonntag wurde der Polizei Montabaur gegen 16.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Ortsumgehung zwischen Wirges und Siershahn gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte fanden sie einen Kombi, der seitlich in einen Kleinwagen gefahren war, vor. Beide Fahrzeuge befanden sich in Hanglage.

Die 46-jährige Fahrerin des Kleinwagens war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Kombifahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt.

Nach ersten Ermittlungen kam der Kleinwagen aus Richtung Wirges kommend die L313 entlang. In dem Kurvenbereich verlor sie aus bisher noch unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit dem Kombi. Durch die Wucht des Aufpralls verzog sich die Karosserie des Kleinwagens stark. Der genaue Hergang ist noch unklar. Es wurde zur Feststellung ein Gutachter beauftragt.

Die L313 war bis in die Abendstunden gesperrt. Hier kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Im Einsatz waren das DRK, die Feuerwehr, die Polizei und der Landesbetrieb Mobilität. Uwe Schuman

Video von der Einsatzstelle


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Höhr-Grenzhausen. Ein 79-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Mittwochvormittag die K 117, aus Richtung Alsbach kommend und wollte ...

Interkultureller Abend mit Musik und Köstlichkeiten

Selters. Im Haus der Kirche (Saynstraße 4) haben Flüchtlinge und Einheimische ab 17 Uhr Gelegenheit, sich kennenzulernen ...

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien - Zeugen gesucht

Hachenburg. In der Zeit von Freitag, 15. September, 12.30 Uhr bis Montag, 18. September, 7.45 Uhr wurde von unbekannten Tätern ...

Friseursalon und Auto aufgebrochen – Zeugen gesucht

Fehl-Ritzhausen. In der Nacht zu Dienstag, 19. September wurde von unbekannten Tätern in Fehl-Ritzhausen, Herborner ...

Rund 100 Besucher lassen Fotos besonderer Menschen auf sich wirken

Westerburg. Westerwaldkreis. Das Ergebnis sind bewegende Doppel-Portraits besonderer Menschen – einmal vor und dann nach ...

Junge Frau aus Afghanistan nun Kursleiterin bei der VHS

Westerwaldkreis. Als Flüchtling aus Afghanistan hat sie zurzeit keine generelle Zugangsberechtigung zu einem vom Bundesamt ...

Weitere Artikel


Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Wahlrod. Das Risiko, als Geschäftsführer, Unternehmensleiter, Führungskraft oder Entscheidungsträger durch unternehmerische ...

Informationsveranstaltung „In Zukunft barrierefrei“

Montabaur. Um das Ziel zu erreichen, können wir uns gut vorbereiten, in dem wir schon bei Neu- oder Umbauten in jungen Jahren ...

Niemand darf verloren gehen!

Horbach. Sozial tätige und engagierte Menschen in der Region sind zu der Tour mit sechs verschiedenen Stationen im gesamten ...

Feier aus Anlass der Erfindung des Fahrrades vor 200 Jahren

Montabaur. Programm in der Bürgerhalle:

• 15 Uhr: Einlass

• 15.15 Uhr: Begrüßung durch Veranstalter; Bürgermeister ...

Rezension: „Bittere Vergeltung“ von Ulrike Puderbach

Raubach. Pikanterweise unterrichtete die Verstorbene an einer kirchlichen Schule mit angeschlossenem Internat. Bei ihren ...

Westerwälder Kleinkünstler planen die Zukunft

Montabaur. Diese findet statt am Freitag, 28. April um 18 Uhr im b-05 in Montabaur.

Dabei geht es auch um die über den ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige