Bender Immobilien
 Mittwoch, 26.07.2017, 16:34 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Kultur | Hachenburg

"Konzert für Menschenrechte" in Hachenburg

„DEMOS e.V.“, Verein für Demokratie, Menschenrechte, Offenheit und Solidarität lädt bei freiem Eintritt am 30. April ab 16 Uhr in die Stadthalle Hachenburg zu einem Benefiz-Konzert ein. Dieses “Konzert für Menschenrechte” soll als “Zeichen und Botschaft für friedlichen Zusammenhalt, gegen Hass und Unterdrückung” dienen.
"Konzert für Menschenrechte" in Hachenburg

Mirko Santocono. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Es wurde als tönendes Signal ins Leben gerufen, um in Zeiten von Hass-Postings und der geschürten Angst vor Fremden, an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 zu erinnern.

Der DEMOS und die auftretenden Künstler wollen ein musikalisches Zeichen setzen für den Erhalt der Demokratie, der Menschenrechte, der Offenheit und der Solidarität. Die Welt von heute – auch unsere kleine Welt, in der wir leben – braucht neue Anschübe im Geist der Menschenrechte. Wir wissen und spüren es, es gibt keine Kultur ohne Menschenrechte und es gibt keine Menschenrechte ohne Kultur.

Durch das Bühnen-Programm ab 16 Uhr begleitet der Kölner Moderator Sebastian Messerschmidt.

Ab circa 16:20 Uhr: „YoungBoyOnAchse“. Die Vollblutmusiker Noah Lehnert und Steffen Prinz spielen teils wilde, teils gefühlvolle Musik, die zwischen Folk und Rock hin und her wandert. Im Repertoire haben sie sowohl eigene, als auch gecoverte Stücke.

Ab circa 16:55 Uhr: Mirko Santocono. Der unverkennbare Sound des Singers und Songwriters geht nicht nur ins Ohr – er nimmt seine Zuhörer gefangen und lässt sie nicht mehr los. Die ebenso eingängigen wie einfühlsamen Texte werden zum Rahmen für ein musikalisches Bild, das unverkennbar vom jungen Künstler stammt.

Ab circa 17:40 Uhr: Jonny Winters. Der Elvis Presley-Interpret aus dem Westerwald ist vor Jahrzehnten in die Rolle seines großen Idols geschlüpft – und das nicht nur für öffentliche Auftritte. Sein ganzes Leben orientiert sich am King of Rock. Zusammen mit seiner Frau Irma Stanton betreibt Jonny Winters ein eigenes Elvis-Museum mit vielen zahlreichen Exponaten aus dem Leben des King. Jonny Winters & Choir of Good Inspiration „Ich singe die schönsten Spirituals und Gospels die auch Elvis Presley aufgenommen hat. Gospels, die mir am Herzen liegen, die für mich und meine Frau wie gesungene Gebete sind."

Ab circa 18:40 Uhr: Nico Grund. In seinen Liedern (musikalisch irgendwo zwischen Rock-Ballade & Singer/Songwriter) erzählt Nico über Ereignisse, die sein Leben besonders beeinflussten – oft melancholisch, aber auch humoristisch umgesetzt.

Ab circa 19:10 Uhr: Santino de Bartolo ist ein aus Kalabrien stammender Liedermacher und malt mit seinen Liedern die Farben seiner süditalienischen Heimat und entführt die Zuhörer in eine Welt voller Poesie. Sehnsüchte und Liebe zur Landschaft, zu Dörfern und den Menschen spiegeln sich in seinen Texten wider.

Ab circa 19:50 Uhr: Die Mainzer Andrea Hofmann Band ist mitreißend, sympathisch und überzeugend. Die deutsch-sprachigen Texte gehen ins Herz, bringen zum Lachen oder Nachdenken. Sie erzählen über den ganz normalen Wahnsinn vom Leben, der Liebe, von großen Träumen und der so genannten Realität. Musikalisch wird sie unterstützt von Schlagzeuger Jo, Bassist Marc und Gitarrist Markus.

Für das leibliche Wohl sorgt ein großes Kuchenbüffet, das von der türkischen Gemeinde unterstützt wird. Zwischen den Musikbeiträgen gibt es verschiedene Redebeiträge. Die Veranstalter über regen Besuch sehr freuen. (PM Siggi Hardieß, DEMOS e.V)


Kommentare zu ""Konzert für Menschenrechte" in Hachenburg"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Lakimän im Gewölbekeller in Montabaur
Montabaur. Horst Lakner ist ein tiefgründiger Mensch, der unterwegs andere genau beobachtet. ...
Große Open-Air-Kirmes in Montabaur
Montabaur. Die vielfältigen Fahrgeschäfte locken an allen Kirmestagen auf den Festplatz Eichwiese. ...
Gaby Köster zu Gast bei den Westerwälder Gesprächen
Montabaur. Gaby Köster zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Comedian Deutschlands. ...
Wir präsentieren Nicole Jo auf Altem Markt in Hachenburg
Hachenburg. Stefan jagt elegant über die Tasten und spannt als Kontrast immer wieder Sound-Flächen, ...
Zwei große Diven auf der Bühne des Petermännchen-Theaters
Rothenbach. Florida, 1942: Den „Palm Beach Ladies für die Einheit“ mit ihrer Vorsitzenden Mrs. ...
„Im Reich von dieser Welt“ auf dem Hachenburger Marktplatz
Hachenburg. Bei den letzten Sonnenstrahlen des Tages und angenehmen Temperaturen um die 24 ...
 
Gabi Weber zu Gast beim Seniorentag der IG BCE Mittelrhein
Wirges. Dazu passte der Auftritt der diesjährigen Gastrednerin, MdB Gabi Weber, die selbst ...
Westerwälder Kleinkünstler planen die Zukunft
Montabaur. Diese findet statt am Freitag, 28. April um 18 Uhr im b-05 in Montabaur.

Dabei ...
Rezension: „Bittere Vergeltung“ von Ulrike Puderbach
Raubach. Pikanterweise unterrichtete die Verstorbene an einer kirchlichen Schule mit angeschlossenem ...
„Kultur im Keller“: Feuchte Augen garantiert
Montabaur. „Loveletters“ heißt das Zweipersonenstück vom amerikanischen Dramatiker Albert R. ...
Osterkonzert mit Frechblech in Montabaur
Montabaur. Schwungvoll und virtuos musizierten (v. l. n. r.) Rudolf Weide (Trompete und Flügelhorn), ...
Ostern - mehr als nur bunte Eier und Schokoladenhasen
Wissen. Da ist einmal das fröhliche Fest im Frühling, mit bunten Eiern, dem Osterfeuer, aus ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »