Bender Immobilien
 Montag, 24.04.2017, 19:12 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Region | Hachenburg

Mit Bildung zur Gleichberechtigung

Alljährlich befassen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Internationaler Frauentag im Westerwaldkreis mit einem Thema, das Frauen vor Ort oder über die Grenzen des Westerwalds hinaus besonders betrifft. Dabei geht es immer um Lebens- und Arbeitsbedingungen von Mädchen und Frauen. Der Tag soll genutzt werden, um auf Missstände aufmerksam zu machen und um Verbesserungen anzuregen.
Mit Bildung zur Gleichberechtigung

v.l.n.r. Gaby Krause (Notruf), Claudia Wienand (Präventionsbüro Ronja), Gabi Weber (DGB), Beate Ullwer (Gleichstellungsbeauftragte des Westerwaldkreises), Silke Hanusch (Gleichstellungsbeauftragte VG Hachenburg), Konni Kaiser (Frauenzentrum), Marlies Donnhauser (Frauenhaus), Nina Engel (Gleichstellungsbeauftragte VG Westerburg). Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

Hachenburg. In Kooperation mit dem Cinexx-Kino Hachenburg zeigten die Initiatorinnen den Film „Malala - Ihr Recht auf Bildung“, ein beeindruckendes Porträt der jüngsten Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten. Marlies Donnhauser vom Frauenhaus betonte in ihrer Begrüßung, welchen Stellenwert Bildung für die Gleichberechtigung hat und zitierte die junge pakistanische Frau in ihrer berühmten Aussage „Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“

Gabi Weber, MdB, griff dieses Zitat bei ihrem Statement am Schluss der Veranstaltung wieder auf und betonte, wie wichtig es ist, die Bemühungen um Frauen- und Mädchenbildung weltweit zu unterstützen. Um es in den Worten von Malala Yousafzai ausdrücken: „Ein Mädchen ist nicht vorherbestimmt, eine Sklavin zu sein. Es muss vorwärts gehen in ihrem Leben.“


Kommentare zu "Mit Bildung zur Gleichberechtigung"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

„Tag gegen Lärm“: Laute und leise Töne sichtbar machen
Region. Man sieht sie nicht, doch hört sie schon – Kinder schreien und lachen laut, rücken ...
Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk“ geht weiter
Montabaur. Auf drei Bussen, die auf verschiedenen Linien im Schulbusverkehr eingesetzt werden, ...
Sabine Künneth zur ehrenamtlichen Pharmazierätin ernannt
Montabaur. Gleichzeitig wurde der ehrenamtliche Pharmazierat Uwe Klaus aus seinem Ehrenamt ...
Brand eines Wohnhauses
Rehe. Am 23. April, gegen 23 Uhr, kam es in der Hauptstraße in Rehe, zu einem Wohnhausbrand. ...
Westerburg feierte gelungenen Auftakt zur 725-Jahr-Feier
Westerburg. Den Auftakt machte zunächst die Stadtkapelle Westerburg unter der Leitung von Maic ...
Diebstahl, Verkehrsunfallflucht und Körperverletzung
Kadenbach. Am Freitag, den 21. April, wurde in der Zeit von 8 Uhr bis 12:30 Uhr an einem ...
 
Jahreshauptversammlung des Westerwaldvereins
Bad Marienberg. Die mit den Einladungen verschickten Texte zu (durch das Finanzamt geforderten) ...
Neue Reihe: Westerwälder Kneipen-Talkrunde
Helferskirchen. Gesprächspartner am ersten Abend ist unter anderen Landrat Achim Schwickert. ...
Informationsveranstaltung zu Ortsdurchfahrten
Niederahr. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel konnte neben den Vertretern der Ortsgemeinde ...
Freier Eintritt zur Kultur in Hachenburg
Hachenburg. Das Kulturreferat der Stadt Hachenburg ändert nur ab sofort den Bezug der Freikarten ...
Einbruch in Kindergarten
Wallmerod. Der/die Täter verschafften sich im rückwertigen Bereich des Gebäudes unberechtigt ...
Erfolgreiches Wochenende für Tanz-Sport-Club Nentershausen
Nentershausen. Die Formierung „Flummis“ belegte den 7. Platz. Die „StarSteppers“ starteten ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »