Bender Immobilien
 Montag, 24.04.2017, 19:17 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Vereine | Hundsangen

Vielfalt sorgt für Vielfalt

Die NABU-Gruppe Hundsangen hat unter dem Titel „Lebensraum Dorf - Vielfalt sorgt für Vielfalt“ ein Projekt ins Leben gerufen, das auf die zunehmende Vernichtung von Lebensräumen aufmerksam machen und gleichzeitig Wege aufzeigen will, wie jeder Einzelne in seinem direkten Umfeld Einfluss nehmen kann.
Vielfalt sorgt für Vielfalt

"Startschuss" für das neue Projekt der NABU Gruppe Hundsangen: "Leben im Dorf - Vielfalt sorgt für Vielfalt". Foto: NABU Hundsangen

Hundsangen. Es geht darum, Mut zur „Unordnung“ in Höfen und Gärten zu unterstützen, da schon geringe Veränderungen unseres „erweiterten Wohnzimmers“, das viele Gärten heute sind, große Wirkung haben können und Tieren Futter und Unterschlupf bieten können.

Steinhaufen und Totholz, heimische Wildpflanzen und „unberührte“ Ecken erhöhen die Biodiversität und sorgen durch Vielfalt für ein funktionierendes Ökosystem. Die Idee ist, solche Nischen ausfindig zu machen und die Häuser, Gärten und Höfe mit einer Plakette und Urkunde auszuzeichnen.

Es geht nicht darum, den perfekten Ökogarten zu prämieren, sondern auch Anlagen zu finden, die teilweise diesem Konzept entsprechen und zum Beispiel kompostieren, eine Wasserstelle aufweisen, abgeschnittene Hölzer auf dem Grundstück belassen oder Steinhaufen in einer geschützten Ecke als Schutzraum anbieten. Es können Nistkästen, heimische Pflanzen, offene Erde oder Trockenmauern sein, die den Unterschied ausmachen und einheimischen Vögeln, Insekten, Amphibien, Reptilien oder Säugetieren, Unterkunft und Nahrung bieten.

Sollten Sie einen solchen, natürlichen und vielfältigen Garten besitzen, der ganz oder teilweise den aufgezeigten Kriterien entspricht, oder passende Gärten und Höfe kennen, dann melden Sie sich bei dem NABU Hundsangen. Gerne schauen sich die Naturschützer Ihren Vorschlag an.

Auch wenn Sie Interesse an diesem Thema haben, sich aber nicht sicher sind, wie Sie die Ideen umsetzen sollen, können die Experten Ihnen Tipps geben und Sie beraten.

Ansprechpartner: NABU Hundsangen, Jochen Hannappel, jochen.hannappel@gmail.com mobil 0173-3599813. Nähere Informationen finden Sie auch auf der Homepage www.nabu-hundsangen.de unter Projekte „Vielfalt sorgt für Vielfalt“. (PM Marcel Weidenfeller)


Kommentare zu "Vielfalt sorgt für Vielfalt"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Ostereierschießen 2017 der Schützengesellschaft 1847 Selters
Selters. Bei den erwachsenen Nichtschützen wurde Andrej Schimpf Eierkönig mit neun Eiern und ...
Bad Marienberger Doppelwanderung im Westerburger Land
Bad Marienberg. Auch der Vierbeiner Finn war bereit, mit auf die große Wanderung zu gehen. ...
Fußballverband Rheinland kommt zu den Vereinen
Bitzen. Beworben hat sich der TuS Germania Bitzen aus dem Fußballkreis Westerwald/Sieg. Der ...
„Der frühe Vogel fängt den Wurm“ mit dem NABU
Guckheim. Die Teilnehmer/innen können sich auf fachlich fundierte Informationen zu den gefiederten ...
Musikverein Brunken lädt am Maifeiertag ans Musikhaus ein
Selbach-Brunken. Wie jedes Jahr lädt der Musikverein Brunken für Montag, 1. Mai, ab 10.30 Uhr ...
„De Räuber“ und Hubschrauberrundflüge in Atzelgift
Atzelgift. Seit nahezu 50 Jahren bereichert die Kirmesjugend das Atzelgifter Dorfleben mit ...
 
Passionskonzerte der Montabaurer Kantorei
Alsbach / Montabaur. Dabei erklingt der ergreifende Passionsbericht in einer Vertonung von ...
Täter nach Einbruch in Getränkemarkt gestellt
Bad Marienberg. Am 18. März gegen 0:25 Uhr drang ein 24-Jähriger gewaltsam in einen Getränkemarkt ...
Im Pfarrhaus Fenster beschädigt
Höhn. In dem Zeitraum Mittwoch, 15. März, 19:30 Uhr bis Donnerstag, 16. März, 9:30 Uhr, wurden ...
„YAKARI“ reitet durch den Westerwald
Bad Marienberg. Seit nunmehr vier Jahrzehnten fasziniert der aus Film, Literatur und Hörspiel ...
Diabetesambulanz als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgewiesen
Siegen. Diabetes Typ1 ist nach wie vor die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter. ...
Ehrenamtspreise in Wallmerod vergeben
Wallmerod. Seit 2013 wird dieser Preis vergeben, über den die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses ...
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »