Werbung

Nachricht vom 18.03.2017 - 15:55 Uhr    

Ehrungen für verdiente Blutspender

Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes Nentershausen hatte in diesem Jahr den Referenten des Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland eingeladen, die großen Ehrungen für verdiente, langjährige Blutspender gemeinsam mit dem Beauftragten für das Blutspenden, Walter Müller, vorzunehmen.

Die geehrten Blutspender. Foto: Klaus-Dieter Häring

Hundsangen. Walter Müller begrüßte die große Schar der Geehrten und wies gleichzeitig auf die Wichtigkeit der Blutspenden hin. Es sei in der heutigen Zeit und in einer individuell geprägten Gesellschaft, die immer mehr von den Gemeininteressen abrückt, nicht mehr selbstverständlich, dass sich Menschen dazu bereiterklären, für andere etwas zu tun.

Umso höher ist deshalb die Bereitschaft zu bewerten, den halben Liter eigenen Lebenssafts unentgeltlich für andere zur Verfügung zu stellen. „Blut ist für viele Menschen ein lebensrettendes Medikament“, so Walter Müller.

Im vergangenen Jahr wurden je fünf Blutspendetermine in Nentershausen und Hundsangen durchgeführt. Bei diesen Terminen kamen in Nentershausen 684 Spender (darunter 41 Erstspender) und in Hundsangen 415 Spender (35). Geehrt wurden und werden 17 Spender für zehn Spenden, sechs Spender für 25 Spenden, sieben Spender für 50 Spenden, fünf Spender für 75 Spenden, fünf Spender für 100 Spenden und ein Spender für 125 Blutspenden.

Für 25 Spenden wurden geehrt Mario Wagenbach (Weroth), Lothar Hambsch, Frank Poppe (beide Hundsangen), Alosia Gombert (Görgeshausen), Michael Thomas (Nenterhausen); für 50 Spenden Heike Koch (Nenterhausen), Katja Simon, Gerd Metternich (beide Görgeshausen), Holger Schleppegrell (Heilberscheid), Michael Hecker (Obererbach), Markus Schmidt (Niederahr), Simone Löw (Hundsangen); für 75 Blutspenden: Pater Höhn (Limburg); Margit Bendel (Steinefrenz), Oliver Noll (Niedererbach), Sascha Wagenbach (Hundsangen), Susanne Ortseifen (Nomborn), für 100 Blutspenden Ursula Wagenbach, Bernd Weidenfeller (beide Hundsangen), Walter Bendel, Ulrich Weil (beide Steinefrenz), Erhard Meudt (Nentershausen) und für 125 Blutspenden Norbert Hisgen (Nentershausen). kdh


Kommentare zu: Ehrungen für verdiente Blutspender

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


300 Douglasien im Kirchenwald gepflanzt

Kirburg Zu einer besonderen Baumpflanzaktion hatte die evangelische Kirchengemeinde Kirburg geladen. Etwa 50 Helfer pflanzten ...

„WÄLLER SPIELE(N)“: Auf zum Kreisfamilienfest in Montabaur!

Montabaur. Am 27. Mai von 13 bis 18 Uhr findet zum vierten Mal das Kreisfamilienfest „WÄLLER SPIELE(N)“ statt. In der Freizeitanlage ...

Die „555er“-Senioren besuchen den Lindenhof

ackenbach/Buchfinkenland. Für die Gesundheit im Alter ist Einsamkeit so schädlich wie starkes Übergewicht. Gegen beides wollen ...

Wahrscheinlich Aspisviper in Hachenburg gesichtet

Montabaur/Hachenburg. Der Kreisverwaltung in Montabaur wurde die Sichtung einer kleinen Schlange gemeldet, die sich am Burggarten ...

Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen!

Region. In den kommenden Monaten wird es in den Wäldern in Rheinland-Pfalz vermehrt zur Sichtung junger Wildkatzen kommen. ...

Jugendlicher aus Unnau-Korb seit Sonntag vermisst

Unnau/Hachenburg. Die Polizeiinspektion Hachenburg bitte um Unterstützung bei der Suche nach einem vermissten Jugendlichen: ...

Weitere Artikel


Ehrenamtspreise in Wallmerod vergeben

Wallmerod. Seit 2013 wird dieser Preis vergeben, über den die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses der Verbandsgemeinde ...

Diabetesambulanz als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgewiesen

Siegen. Diabetes Typ1 ist nach wie vor die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter. Derzeit leben in Deutschland ...

„YAKARI“ reitet durch den Westerwald

Bad Marienberg. Seit nunmehr vier Jahrzehnten fasziniert der aus Film, Literatur und Hörspiel bekannte kleine Indianerjunge ...

Sind Wärmepumpen im Altbau sinnvoll?

Montabaur. Da Tiefenbohrungen größere Teile eines Grundstücks betreffen können, werden solche Bohrungen selten bei Bestandsgebäuden ...

Drei Familienunternehmen werden besucht

Welschneudorf/Niederelbert. So die erste Station, die Theo Fetz Bedachungen GmbH in Welschneudorf. Weiter geht’s danach zur ...

Ein türkischer Messias und zwei schräge Musiker

Oberelbert. Dieses Schicksal wird ganz bestimmt auch die diesjährigen Kandidaten ereilen. Der türkisch-stämmige Kabarettist ...

Werbung