Werbung

Nachricht vom 16.03.2017 - 18:56 Uhr    

Gabi Wieland: Sicher wohnen – Was hilft gegen Einbrecher?

Die Zahl der Einbrüche ist in den letzten Monaten im Westerwald angestiegen. Die Fluchtwege über die beiden Autobahnen A 48 und A 3 sind für die Einbrecher offensichtlich attraktiv. Haus- und Wohnungsinhaber, nicht nur im Westerwald, sind verunsichert, oft verängstigt.

Symbolfoto WW-Kurier

Deesen. Die CDU-Landtagsabgeordnete Gabi Wieland veranstaltet deshalb gemeinsam mit der Ortsgemeinde Deesen eine Informationsveranstaltung zum Thema "Einbruchschutz" am Donnerstag, dem 6. April, um 18.30 Uhr in der Gaststätte "Wiesengrund", Sayntalstraße 15 in Deesen.

Gerade der Bereich der Haiderbach scheint zunehmend in den Fokus der Einbrecher gerückt zu sein. Oft wurden die Gemeinden von den dreisten Dieben heimgesucht, die Anzeigen über Einbrüche sind sprunghaft nach oben gegangen.

Gibt es wirksame Mittel Einbrecher fernzuhalten? Wie können wir uns gegen ungebetene Gäste schützen? Ja, es gibt Mittel und Wege zum Schutz – Manfred Berg vom Kommissariat für Polizeiliche Kriminalprävention vom Polizeipräsidium Koblenz kennt sie und gibt die wertvollen Tipps und Tricks gerne weiter. Nicht nur der technische Einbruchschutz, wie Einbruch hemmende Fenster, Türen und Rolläden, erschwert den Tätern das "Handwerk" sondern auch außen angebrachte Lichtquellen und funktionstüchtige Nachbarschaftshilfe.

Wie aber steht es mit der Polizeipräsenz in der Region? Gibt es überhaupt genügend Beamte, die sich um unser aller Schutz ausreichend kümmern können? Wie kann die Situation verbessert werden? Matthias Lammert, innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, beleuchtet die derzeitige Situation und stellt sich gemeinsam mit Gabi Wieland, MdL, den Fragen der Bürger. (PM Gabi Wieland)


Kommentare zu: Gabi Wieland: Sicher wohnen – Was hilft gegen Einbrecher?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


„Wenn der Schuh drückt“ – moderne Konzepte der Fußchirurgie

Limburg. Jede Gewerkschaft wäre schockiert. Denn sie leisten Schwerstarbeit: 365 Tage im Jahr rund um die Uhr, ganz ohne ...

Saubere Luft trotz Öfen und Kamine

Montabaur. Alte Öfen geben neben wohliger Wärme, auch eine erhebliche Menge Feinstaub ab. So erzeugt ein Kaminfeuer in einer ...

Montabaur blüht auf – eine Frühlingsaktion

Montabaur. Nach den tristen Wintermonaten sehnen sich die Menschen nach Farbe und Wärme. Für das Wetter kann keiner garantieren, ...

„Strick und Schnack“

Selters. Geplant ist ein gemütliches Beisammensein, für interessierte Senioren und Seniorinnen, die Spaß an Handarbeiten ...

Die hohe Kunst des Älterwerdens

Dernbach. Die Lesung findet zugunsten des stationären Hospiz St. Thomas statt. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich ...

1.020 Dienstjahre am Patienten im Herz-Jesu-Krankenhaus

Dernbach. „Wir danken Ihnen für Ihre langjährige Verbundenheit und das Engagement“, fasste Astrid Eisenberg, Ordensvertreterin ...

Weitere Artikel


Wie kam das Schaf auf das Dach?

Hachenburg. Was war geschehen? Nach Auskunft der Polizei Hachenburg war irgendwo ein Schaf ausgebüxt. Sie wurde alarmiert, ...

Verkehrsunfälle mit flüchtigen Fahrern und Verletzten

Bad Marienberg. Am Donnerstag, 16. März, gegen 8.50 Uhr ereignete sich im Neuen Weg ein Verkehrsunfall, bei dem eine ...

Regionalforum zu Energiewende und Klimaschutz im Westerwald

Altenkirchen. Neben Fachleuten aus der kommunalen Praxis werden beim diesjährigen Regionalforum Dr. Gunther Tiersch, Chefmeteorologe ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer

Montabaur. Das kostenfreie Seminar findet am 18. April von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur statt. Die ...

WeKISS gründet Selbsthilfegruppe Adipositas Westerwald

Westerburg. „Ich selbst bin Diabetikerin und müsste aus gesundheitlichen Gründen unbedingt Gewicht reduzieren, jedes Kilo ...

Tastenspiele - Entertainment, Konzert, zwei Flügel

Montabaur. Sie spielen feurig, jazzig, poppig, leise, laut, fetzig, charmant und vor allem magisch. Sensationelle Arrangements ...

Werbung