Werbung

Nachricht vom 14.03.2017    

Kids erkunden DRK

„Da muss man dann ein Pflaster drauf machen“. Der kleine Julian wusste beim Besuch des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes ganz genau, was bei einem Unfall zu machen ist. Julian gehört zu der Gruppe von 26 Kindern aus Nentershausen und Görgeshausen des Kindergartens „St. Laurentius“, die verschiedene Einrichtungen besuchen.

Fotos: Klaus-Dieter Häring

Nentershausen. Dazu gehören Besuche der Feuerwehr, der Polizei, einer Kläranlage „und der Besuch einer Mülldeponie kommt noch“, erzählten Sabine Wohleit, Christian Schmidtke und Jennifer Deuster. Und beim Besuch der DRK-Ortsgruppe Nentershausen waren die Kinder aus Nentershausen und Görgeshausen bestens vorbereitet und wussten sogar was eine stabile Seitenlage ist.

Trotzdem hatten die Leiterin des Nentershäuser Jugend-Rot-Kreuz Rebecca Müller, Bereitschaftsleiter Kevin Göbel und Walter Müller einiges an neuen Informationen für die Kindergartenbesucher in ihren Vorträgen. Nach einem gemeinsamen Imbiss ging es mit dem theoretischen Teil weiter. Auch hier zeigten sich die „Wackelzahnkinder“ nicht nur Wissbegierig, sondern auch, das sie mit viel Wissen ausgerüstet sind.

So war es für die Kleinen ganz selbstverständlich die 112 anzurufen, sie wussten wo zuhause und im Kindergarten das Pflaster liegt, wenn auch hier die Frage nach der Farbe des Sanitätskastens zwischen Orange und Weiß pendelte. Dies war aber nicht ausschlaggebend – Hauptsache man wusste wo die Teile daheim oder im Kindergarten zu finden sind.

Praktisch ging es auch in der großen Fahrzeughalle weiter, wo den Kindern unter anderem die Funktion eines Defibrillators gezeigt wurde oder wie Sanitäter bei verwundeten Personen die lebensnotwendigen Flaschen mit Medikamenten anbringen. Kaum zu halten waren die Kindergartenkinder dann als es daran ging die Rettungsfahrzeuge zu bewundern und mehr über das „Innenleben“ eines solchen Fahrzeuges zu erfahren. Auch hier zeigten die meisten keinerlei Scheu und stellten Fragen über Fragen, die von den Rotkreuzlern alle beantwortet wurden. Und selbst Mal auf einer Trage liegen war dann am Ende auch möglich. kdh

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Kids erkunden DRK

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Höhr-Grenzhausen. Ein 79-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Mittwochvormittag die K 117, aus Richtung Alsbach kommend und wollte ...

Interkultureller Abend mit Musik und Köstlichkeiten

Selters. Im Haus der Kirche (Saynstraße 4) haben Flüchtlinge und Einheimische ab 17 Uhr Gelegenheit, sich kennenzulernen ...

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien - Zeugen gesucht

Hachenburg. In der Zeit von Freitag, 15. September, 12.30 Uhr bis Montag, 18. September, 7.45 Uhr wurde von unbekannten Tätern ...

Friseursalon und Auto aufgebrochen – Zeugen gesucht

Fehl-Ritzhausen. In der Nacht zu Dienstag, 19. September wurde von unbekannten Tätern in Fehl-Ritzhausen, Herborner ...

Rund 100 Besucher lassen Fotos besonderer Menschen auf sich wirken

Westerburg. Westerwaldkreis. Das Ergebnis sind bewegende Doppel-Portraits besonderer Menschen – einmal vor und dann nach ...

Junge Frau aus Afghanistan nun Kursleiterin bei der VHS

Westerwaldkreis. Als Flüchtling aus Afghanistan hat sie zurzeit keine generelle Zugangsberechtigung zu einem vom Bundesamt ...

Weitere Artikel


Der neue Umweltkompass für 2017 ist da

Region. Der druckfrische Umweltkompass für das 2017, herausgegeben von den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald, ...

Gruppe "Asja" lädt zur Jahresfeier ein

Hachenburg. Eine gute Gemeinschaft braucht auch gute Feierlichkeiten. Deshalb veranstaltet die Gruppe "Asja" am Freitag, ...

Die steigende Zahl der Wohnungseinbrüche waren ein Thema

Betzdorf/Kreisgebiet. „Bei uns ist sowieso nichts zu holen“, „Bei uns wird schon nicht eingebrochen oder „Was soll’s - ich ...

Wissenschaftler und Hobbyfotograf begeistern für Libellen

Selters. Der Wissenschaftler, der eigentlich, wie er sagt, in seinem Forschungsinteresse mehr ein „Käfermensch“ ist, erklärte ...

Sparkasse Westerwald-Sieg fördert Deutsches Sportabzeichen

Region. Sport und insbesondere das weltweit begeisternde Ereignis der Olympischen Spiele vermitteln Werte, für die auch die ...

ADG Business School stellt knapp 50 Interessenten ihr Studienangebot vor

Montabaur. Sie berichteten über die verschiedenen Zulassungsvoraussetzungen, präsentierten die branchenspezifischen Vertiefungen ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige