Werbung

Nachricht vom 13.03.2017 - 22:04 Uhr    

ADG Business School stellt knapp 50 Interessenten ihr Studienangebot vor

Einen umfangreichen Einblick in das Studentenleben auf Schloss Montabaur haben die knapp 50 Teilnehmer des Infotags der ADG Business School am Samstag, 11. März erhalten. Katja Kranz und Nadine Piroth stellten hier nicht nur stellvertretend das Team der ADG Business School vor, sondern auch alles Wichtige rund um das duale und berufsbegleitende Studium.

Infotag an der ADG business School Montabaur. Foto: privat

Montabaur. Sie berichteten über die verschiedenen Zulassungsvoraussetzungen, präsentierten die branchenspezifischen Vertiefungen sowie Studienmodelle und -abschlüsse und erzählten mehr über die individuelle Betreuung während des Studiums. Zudem stellten sie den Vorteil der Kombination aus Selbststudium, intensiven Präsenzen und Praxistransfer vor. Denn an der ADG Business School müssen die Studierenden in der Regel nur an 48 Präsenztagen vor Ort sein. Dadurch verpassen sie nur wenige Arbeitstage und erhalten ein höchstmögliches Maß an Flexibilität.

Die Studieninteressenten lobten im Rahmen der Veranstaltung nicht nur den informativen und detailreichen Vortrag zu den Studiengängen, sondern auch die Tatsache, dass sie aktiv mit einbezogen wurden. Zu Beginn des Infotags waren sie gebeten worden, ihre Erwartungen mitzuteilen. Auf die genannten Punkte wurde während des Vortrags immer wieder eingegangen.

Sehr gut kam auch der Erfahrungsbericht von Maximilian Vetter an. Er studiert im 4. Semester den Bachelorstudiengang „Management & Finance“ und berichtete den Teilnehmern aus seiner Sicht über das Studium an der ADG Business School und das Studentenleben. Im Anschluss hatten sie Gelegenheit, den Campus bei einer kleinen Führung kennenzulernen.

Wer den Infotag verpasst hat oder nicht teilnehmen konnte, kann sich jederzeit persönlich und unverbindlich bei Katja Kranz unter (02602) 14 -320 beraten lassen oder sich bereits zum nächsten Infotag auf Schloss Montabaur am 9. September anmelden. Weitere Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung: www.adg-business-school.de/infoveranstaltungen.
(PM ADG Business School)


Kommentare zu: ADG Business School stellt knapp 50 Interessenten ihr Studienangebot vor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Tag der offenen Tür am GiK

Höhr-Grenzhausen. In diesem Rahmen wird das besondere Konzept der Schule erläutert und die umfangreichen pädagogischen und ...

Muskelkraft, Großspender und ein Herzensprojekt

Hachenburg. Mit insgesamt 65.000 Euro Förderung in den Jahren 2016 und 2017 sowie aktuell 302 Mitgliedern kann man insgesamt ...

Cappella Taboris gaben Konzert in Montabaur

Montabaur. In deklamatorischer Leichtigkeit und imitativer Polyphonie erklangen mit „Die Furcht des Herren“, „Fürchte dich ...

Emmerichenhain: Straßenbauarbeiten gehen „nahtlos" weiter

Emmerichenhain. In den vergangenen fünf Wochen wurde die Fahrbahndeckschicht auf einem Teilabschnitt von rund 2.500 Meter ...

Der Waldlehrpfad Bad Marienberg in neuem Glanz

Bad Marienberg. Nun wurde in diesem Sommer festgestellt, dass diese Tafeln "in die Jahre" gekommen waren. Die Tafeln waren ...

Hurra, wir lieben noch!

Montabaur. Doch auch bei zwei Gute-Laune-Botschaftern wie Margie und Bill geht das nicht immer ohne Reibungen ab und so ist ...

Weitere Artikel


Sparkasse Westerwald-Sieg fördert Deutsches Sportabzeichen

Region. Sport und insbesondere das weltweit begeisternde Ereignis der Olympischen Spiele vermitteln Werte, für die auch die ...

Wissenschaftler und Hobbyfotograf begeistern für Libellen

Selters. Der Wissenschaftler, der eigentlich, wie er sagt, in seinem Forschungsinteresse mehr ein „Käfermensch“ ist, erklärte ...

Kids erkunden DRK

Nentershausen. Dazu gehören Besuche der Feuerwehr, der Polizei, einer Kläranlage „und der Besuch einer Mülldeponie kommt ...

Westerwälder Kabarettnacht: Es gibt noch Karten für Freitag

WW/Oberelbert. Zu erleben ist am ersten Abend der Kabarettnacht zunächst der türkischstämmige Kabarettist Aydin Isik mit ...

„HEINO“ und Patrick Lindner besuchen „FLY & HELP“ Schule

Kroppach. Reiner Meutsch – Gründer der Stiftung „FLY & HELP“ – hat außergewöhnliche Ideen, um Spenden zu sammeln. So organisierte ...

Schwere Schlappe für die SG Marienhausen/Wienau

Großmaischeid. Gut 25 Minuten konnte die Abwehr der SG Marienhausen/Wienau schlimmeres verhindern, aber in der 25. Minute ...

Werbung