Werbung

Nachricht vom 17.02.2017 - 17:25 Uhr    

Chin Meyer: MACHT! GELD! SEXY?

Am Samstag, 25. März um 20 Uhr gastiert Chin Meyer in der Stadthalle Hachenburg mit seinem neuen Finanzkabarett-Programm. Kennen Sie Ihren Marktvorteil? Ist es Geld? Oder Macht? Oder sind Sie einfach nur sexy? Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, betrachtet in seinem neuen Bühnenprogramm das Instrumentarium der Mächtigen, die Machthaberei und was Macht mit uns macht. Der WW-Kurier verlost einmal zwei Karten!

Chin Meyer. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Dabei nimmt Meyer nicht nur die allgegenwärtige Gier nach immer mehr Geld ins Visier, sondern auch den ausufernden Hunger nach Sexy-Selbstbestätigungs-Wohlfühl-Konsum. In seinem neuen Bühnenprogramm unterstützen ihn neue und bekannte Experten-Figuren, die - wie der erfrischend mies gelaunte Steuerfahnder Sigmund von Treiber - im unterhaltsamen Kampf der Macht-Geld-Sexy-Wertschöpfungsszenarien ihre ganz eigene, knallharte Sicht auf die Dinge beisteuern.

Chin Meyer, Kabarettist und Autor: Chin Meyer ist Satiriker und kabarettistischer Finanzexperte. Mit intelligentem Witz und sprühendem Humor bohrt er tiefe Wunden in so manches aufgeblähte Finanzsystem und lässt auf unterhaltsame Weise auch gleich einige politische Kartenhäuser samt ihrer Worthülsen-lastigen Bewohner einstürzen. Neben seinen Tour- und TV-Auftritten schreibt er regelmäßige Zeitungs-Kolumnen für den „Berliner Kurier“. Millionenfach geklickt wurde auf YouTube seine bei „Markus Lanz“ gegebene Erklärung der Finanzkrise anhand von „Fuselanleihen". Aktuell ist sein neues Buch „Warum Verschwendung wichtig ist“ (Lappan Verlag) erschienen.

Bisherige Solo-Programme:
1997: Single – Katastrophen zum Selberbasteln
1999: Chatman – ich war auch schon drin
2003: Die Razzia Ihres Lebens
2009: Der Jubel rollt
2012: Grundlos optimistisch
2013: REICHmacher! Reibach sich wer kann!
2016: Macht! Geld! Sexy?

Bücher: Ohne Miese durch die Krise. Fast legale Finanztipps für harte Zeiten. Südwest, München 2010. Warum Verschwendung wichtig ist. Lappan, München 2015.

Veranstaltungsort: Stadthalle Hachenburg, Leipziger Straße 8A | 57627 Hachenburg. Kartenservice: 02662-958336 und online: www.hachenburger-kulturzeit.de. Kartenpreise: 16, Euro im Vorverkauf, 22 Euro an der Abendkasse.

Wer an der Kartenverlosung des WW-Kuriers teilnehmen möchte, schreibt eine E-Mail an: Redaktion@ww-kurier.de. Bitte Namen, Adresse und Telefonnummer angeben.


Kommentare zu: Chin Meyer: MACHT! GELD! SEXY?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jubiläums-Konzertreihe des Freundeskreises der Kreismusikschule

Höhr-Grenzhausen. Mit dem Auftritt des Picea Streichtrios beginnt eine abwechslungsreiche Konzertfolge, die als weitere Stationen ...

Leuchtende Farben komponieren und zur Kunst vereinen

Unnau. Es gibt zahlreiche Künstler, die ihre Ideen und Gedanken in mühevoller Kleinarbeit auf Papier oder Leinen zeichnen ...

Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden

Dernbach. Das Thema Abschied begleitet Menschen ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele andere von ...

Theaterkomödie "Morgenland trifft Abendland"

Leuterod. Morgenland trifft Abendland. Clash der Kulturen? Wir schreiben das Jahr 2018 und ein reicher Sultan samt Berater ...

Die Revolution von 1848/49 in Hachenburg und im Westerwald

Hachenburg. Im Frühjahr 2018 jährt sich zum 170. Mal die Wiederkehr der Märzrevolution von 1848. An dem Anfang März vom Verband ...

Kleinkunstbühne Mons Tabor plant die Zukunft

Montabaur. Diese Frage steht im Mittelpunkt einer internen Zukunftswerkstatt, zu der der traditionsreiche Kulturverein am ...

Weitere Artikel


„Top Job“-Auszeichnung für die Westerwald Bank

Berlin/Hachenburg. Die Westerwald Bank ist einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand. Das dokumentiert seit diesem ...

Dual Studierende erhielten erste Zeugnisse

Region. In einer Feierstunde in der IHK erhielten die Anwesenden ihre Zeugnisse. Nun wartet auf die jungen Leute noch ein ...

Verbandsgemeinde Selters setzt Wachstumstrend fort

Selters. Die Anzahl der Geburten entsprach mit 155 in etwa der Zahl der 152 Sterbefälle. Das Standesamt blickt für das vergangene ...

Kleine Blockheizkraftwerke im Altbau?

Montabaur. Neu installierte BHKW für Bestandsbauten bis zu einer elektrischen Leistung von 20 Kilowattstunden können derzeit ...

IHK-Umfrage: Robuste Konjunktur im Westerwaldkreis

Montabaur. Ursächlich für das erfreuliche Ergebnis ist die äußerst positive Beurteilung der aktuellen Geschäftslage. Mit ...

Sonntagscafé der WeKISS für Hachenburger Senioren/innen

Hachenburg. Für diejenigen, die es lieber herzhaft mögen, wird es diesmal auch Nudelsalat mit Würstchen geben. Die ehrenamtlichen ...

Werbung