Werbung

Nachricht vom 17.02.2017 - 16:47 Uhr    

IHK-Umfrage: Robuste Konjunktur im Westerwaldkreis

Die insgesamt robuste konjunkturelle Entwicklung im Westerwaldkreis gewinnt zum Winter 2016/17 an Fahrt. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, der Beurteilung von Geschäftslage und Erwartungen zusammenfasst, klettert von zuletzt 124 Punkten auf aktuell 133 Punkte. Damit erfreut sich der Westerwaldkreis einer positiven Wirtschaftsstimmung und verbleibt unter den stärksten Landkreisen im nördlichen Rheinland-Pfalz.

Montabaur. Ursächlich für das erfreuliche Ergebnis ist die äußerst positive Beurteilung der aktuellen Geschäftslage. Mit 61 Prozent bewerten mehr als die Hälfte der Befragten ihre Lage als gut, 35 Prozent als befriedigend und lediglich vier Prozent als schlecht. Der entsprechende Saldo steigt von plus 35 Prozentpunkten im Herbst 2016 auf ein neues Hoch von plus 57 Prozent-punkten. Die Geschäftserwartungen für die kommenden zwölf Monate verbleiben hingegen auf dem Niveau der Vorumfrage (Winter 2016/17: 13 Prozentpunkte; Vorumfrage: plus 15). Ursächlich hierfür sind die globalen Rahmenbedingungen nach dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten, Unsicherheiten zu den Russland-Sanktionen und die schwächelnde Wirtschaft in China.

Trotz der guten gesamtwirtschaftlichen Ausgangslage plant die regionale Wirtschaft keine Ausweitung ihrer Investitionen. Während noch im Herbst 2016 fast jeder dritte Betrieb im Westerwaldkreis beabsichtigte, seine Investitionen zu erhöhen, ist es jetzt nur noch jeder fünfte Betrieb. Der Lagesaldo sinkt dementsprechend von plus 15 Prozentpunkten in der Vorumfrage auf nun plus sieben Prozentpunkte. Neuerliche Arbeitsmarktimpulse sind eben-falls nicht in Sicht. Die Beschäftigungsabsichten bleiben den Saldenwerten zufolge auf dem gleichen Niveau (Winter 2016/17: 17 Prozentpunkte; Vorumfrage: plus 15), die gute Arbeitsmarktsituation bleibt damit erhalten.


Kommentare zu: IHK-Umfrage: Robuste Konjunktur im Westerwaldkreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Alltagsartikel mit dem Smartphone zahlen - Chancen und Gefahren

Region. 95 Prozent der privaten Haushalte besitzen Angaben des

Beeindruckendes Lebenswerk: Paul Schuster erhielt den „Grünen Engel“

Westerwaldkreis/München. Paul Schuster aus Gehlert ist in München für sein Lebenswerk als Unternehmer ausgezeichnet worden: ...

Brückenbaustelle Betzdorf: Einzelhandel schlägt Alarm

Betzdorf. Unpassender könnte der Slogan „An Betzdorf geht kein Weg vorbei“ im Moment wirklich nicht sein. Um es auf den Punkt ...

Arbeitsagentur informiert: Es gibt noch viele Ausbildungsplätze

Region. Die Sommerferien stehen vor der Tür, und viele Jugendliche beenden dann ihre Schullaufbahn. Viele wissen längst, ...

Kammer gratuliert neuen Steuerberatern aus dem Westerwaldkreis

Eitelborn/Meudt. Bei einem Festakt im Hotel Restaurant Klostermühle in Münchweiler ehrte die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz ...

Für die, die mehr wollen: Erster Bachelor-Studiengang für Friseure gestartet

Koblenz. Sie kommen aus ganz Deutschland, sind hochmotiviert und überzeugt, dass sich für sie beruflich viele Türen öffnen ...

Weitere Artikel


Kleine Blockheizkraftwerke im Altbau?

Montabaur. Neu installierte BHKW für Bestandsbauten bis zu einer elektrischen Leistung von 20 Kilowattstunden können derzeit ...

Chin Meyer: MACHT! GELD! SEXY?

Hachenburg. Dabei nimmt Meyer nicht nur die allgegenwärtige Gier nach immer mehr Geld ins Visier, sondern auch den ausufernden ...

„Top Job“-Auszeichnung für die Westerwald Bank

Berlin/Hachenburg. Die Westerwald Bank ist einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand. Das dokumentiert seit diesem ...

Sonntagscafé der WeKISS für Hachenburger Senioren/innen

Hachenburg. Für diejenigen, die es lieber herzhaft mögen, wird es diesmal auch Nudelsalat mit Würstchen geben. Die ehrenamtlichen ...

Equipe France plant Höhepunkte rund ums Fahrrad

Montabaur. Im Mittelpunkt dabei die 50. Deutsch-Französische Radsportbegegnung vom 3. bis 12. Juni. Über ihre vielen Frankreichtouren ...

Grundschule aus Oberlahr ist Landessieger mit Müllprojekt

Oberlahr. Die Grundschule "Lahrer Herrlichkeit" aus Oberlahr hat das beste Klimaschutzprojekt in Rheinland-Pfalz. Das hat ...

Werbung