Bender Immobilien
 Samstag, 27.05.2017, 19:44 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | NR-Kurier
 
 
Politik | Hachenburg

Kreis will weitere Perspektiven für Kindertagesstätten eröffnen

Die Hachenburger Christdemokraten erörterten in einer gemeinsamen Vorstands- und Fraktionssitzung Situation und Perspektiven der Kindertagesstätten (Kitas) innerhalb der Verbandsgemeinde Hachenburg. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Karl-Heinz Boll berichtete von Gesprächen mit Trägern und Kommunen, die insbesondere weitere Ganztagsplätze, Plätze für Zweijährige, aber auch Plätze in zwei neuen Krippengruppen in der kommunalen Kita in Alpenrod, sowie in der Evangelischen Kita Hachenburg zur Verfügung stellen sollen.
Kreis will weitere Perspektiven für Kindertagesstätten eröffnen

Foto: Symbolfoto WW-Kurier

Kreisgebiet. Konkret soll nach dem jetzt verabschiedeten Bedarfsplan die Anzahl der Ganztagsplätze in der Katholischen Kita in Hachenburg und der Evangelischen Kita in Wahlrod (ab Februar 2017) sowie an der kommunalen Kita in Alpenrod (ab Herbst 2017) erhöht werden. Neue U-3-Plätze (Kinder unter 3 Jahre) entstehen in Alpenrod, Luckenbach und Höchstenbach.

Karl-Heinz Boll, CDU-Obmann im Kreisjugendhilfeausschuss, und CDU-Kreistagsmitglied Pia Hüsch-Schäfer lobten das konstruktive Gesprächsklima zwischen Kreisjugendamt, den Trägern sowie den Kommunen. In abgewogener Detailarbeit seien auch für den Planungszeitraum 2017/2018 gute Perspektiven für Kinder, Eltern sowie die Beschäftigten in den Kindertagesstätten eröffnet worden. Innerhalb der Verbandsgemeinde stehen dann 548 Ganztagsplätze und 245 U-3-Plätze zur Verfügung. Einem statistischen Bedarf von 965 Plätzen stehen 1035 angebotene Plätze gegenüber.

Karl-Heinz Boll und Pia Hüsch-Schäfer machten deutlich, dass zur Umsetzung von einigen Maßnahmen noch weitere Gespräche zwischen Trägern und Kommunen erforderlich sind. Sie verweisen darauf, dass der Bund sich bei der Kindertagesbetreuung nochmals zusätzlich engagiert. Obwohl sowohl die Finanzierung als auch die Bedarfsplanung für die Kinderbetreuungsplätze alleine Aufgabe von Ländern und Kommunen ist, hat sich der Bund bereits in der Vergangenheit an den Kosten beteiligt und wird dies auch künftig tun. Das Bundeskabinett habe am 14. Dezember einen Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem das ‚Sondervermögen Kinderbetreuungsausbau‘ erneut aufgestockt wird. Bis 2020 unterstützt der Bund die Länder mit weiteren 1,126 Milliarden Euro. Damit können zusätzlich 100.000 Plätze geschaffen werden. Boll und Hüsch-Schäfer äußerten die Erwartung, dass diese Finanzmittel auch bei Trägern und Kommunen in Rheinland-Pfalz ankommen.


Kommentare zu "Kreis will weitere Perspektiven für Kindertagesstätten eröffnen"

1 Kommentar

Die Anzahl der Plaetze ist das eine Problem! Das viel größere Problem sind die Schliesstage der Kitas! Wie kann es sein, dass Hachenburgs Kitas im Schnitt 5 Wochen im Jahr geschlossen haben?

Das muss angepackt werden! Und sich jetzt im Ruhme wälzen das es mehr Plaetze gibt ist nur die halbe Miete
#1 von Markus Schröder, am 06.01.2017 um 07:42 Uhr
Freiheit braucht Sicherheit, Sicherheit schafft Freiheit
Rennerod. Als weitere Themenschwerpunkte benannte Dr. Nick die Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit ...
Ein Jahr Initiative für Alleinerziehende im Westerwald
Wirges. Die Beschaffung bezahlbaren Wohnraums, Gestaltung des Alltags, Erwerbstätigkeit, Vereinbarkeit ...
Erhalt der Grundschule in Norken
Norken. Weiter postuliert Seekatz: „Daher fordern wir die Landesregierung auf, die Leitlinien ...
Neuer Vorstand der CDU in der VG Hachenburg
Lochum. Unter Leitung des ehrenamtlichen VG-Beigeordneten Helmut Kempf (Mündersbach) wurden ...
Diesmal: mobil im Dorf und in der Region
Hachenburg. Bei der Frage nach Mobilität im Dorf und der Region nimmt Frau Gutberlet insbesondere ...
Festveranstaltung zum Jubiläum „Neues Betreuungsrecht“
Montabaur. Vor 25 Jahren stand die Bevormundung der Betroffenen im Vordergrund des Betreuungsrechts. ...
 
Eisplatte durchschlug Windschutzscheibe - 59-Jähriger schwer verletzt
Bellingen. Am Freitag, 6. Januar, 11.42 Uhr, befuhr ein Sprinter mit Planenaufbau (3,5 Tonnen) ...
Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 414
Kroppach. Auf der winterglatten Fahrbahn verlor der Fahrzeugführer, vermutlich aufgrund von ...
Volldampffastnacht in Hundsangen
Hundsangen. Alle vier Jahre schlängelt sich in der 2000-Seelen-Gemeinde ein Karnevalsumzug ...
Veranstaltungskalender Rennerod erschienen
Rennerod. Lassen Sie sich inspirieren und holen Sie sich den druckfrischen Veranstaltungskalender ...
Indoorcycling-Marathon mit Marcel Wüst
Bad Marienberg. Am Sonntag, den 29. Januar, können Interessierte zusammen mit dem ehemaligen ...
IHK bietet Trainingsprogramm "Fit in die Lehre"
Region. Der Übergang von der Schule in die Ausbildung fällt Schulabgängern oft nicht leicht. ...
 
Anzeigen
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@ww-kurier.de

Kontaktformular »