Werbung

Nachricht vom 24.12.2016 - 17:34 Uhr    

„Die Worte des Zauberers“

Zweifellos einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller war Themas Mann, der unter anderem mit seinen Werken „Die Buddenbrooks“ und „Der Zauberberg“ Weltliteratur schuf. Seinem Leben und literarischem Werk will die Evangelische Erwachsenenbildung im Dekanat Bad Marienberg und das Kulturhaus Kreml mit einem Thomas-Mann Abend am Sonntag, dem 15. Januar um 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Gemünden nachgehen.

Gemünden Der für alle Sinne inszenierte Abend bietet Anregungen für Auge, Ohr und Zunge. Neben Lesungen und einem Film werden auch kulinarische Überraschungen mit Bezug zu Werk und Heimat des Autoren gereicht. Die gelesenen Auszüge aus bekannten, aber auch unbekannten Werken, sowie begleitende Anekdoten sollen, in den von großer Sprachgewalt geprägten Geschichten, neben den problembeladenen auch die heitere Seiten des Autoren zeigen.

Ein kurzer Film ist vor allem einer seiner ersten Lebensstation, seiner Kindheit in Lübeck gewidmet , die den vielfältigen Schriftsteller wesentlich prägte und in großen Teilen in seinen Roman „Die Buddenbrooks“ einfloss. Sein teilweise ironischer Umgang mit biblischen Themen und philosophischen Lebensfragen soll auf ihn selbst angewendet werden, um den literarischen Titanen des 20. Jahrhunderts erfrischend neu wahrzunehmen. Die Kosten für die Veranstaltung liegen bei 5 Euro. Weitere Informationen bei Pfarrerin Sabine Jungbluth, Telefon: 02663/968223, E-Mail: sabine.jungbluth.dek.badmarienberg@ekhn-net.de.


Kommentare zu: „Die Worte des Zauberers“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Westerwälder Opernwerk - Volumen 3

Wissen. Auch das dritte „Westerwälderopernwerk“ wird wieder spannend, einmalig, zeitgemäß, mutig, lebendig und anders werden. ...

Vortrag zur Montabaurer Stadtgeschichte

Montabaur. Referent ist wieder Dr. Paul Possel-Dölken. In Fortsetzung seines Vortrags vom Mai wird er aufzeigen, wie die ...

Konzert mit dem Ensemble Concert Royal, Köln

Gackenbach. Die CD Einspielungen in 2014 mit Bläserkammermusik von Johann Wilhelm Hertel wurden 2015 mit einem ECHO Klassik-Preis ...

Puppentheater gastiert in der Stadtbücherei

Selters. Da ist der Große Bo, mancher würde ihn als einfältig bezeichnen, aber das ist ein Irrtum. Er weiß eben worauf es ...

Wie viel Kultur brauchen wir im Westerwald?

Montabaur. Zunächst stehen jedoch das Kennenlernen der gastgebenden Einrichtung und ein Gespräch mit dessen Macherinnen und ...

Ungewöhnliche Begegnung musikalischer Art begeisterte

Marienstatt. Zu Beginn gab es das einzige Violinkonzert von Johannes Brahms D-Dur op.77 - einzigartig dargeboten vom Ausnahmetalent ...

Weitere Artikel


Forum Soziale Gerechtigkeit: Programm 2017 gegen Ausgrenzung

Westerwaldkreis. Das Forum Soziale Gerechtigkeit hat sich das im Westerwald auf die Fahne geschrieben, auch mit dem Programm ...

Die Bibel und der Wein

Westerburg. Sie laden zu einer biblisch - kulinarischen Expedition am Donnerstag, den 2. Februar um 19 Uhr in den Erlebnisraum ...

Luther-Film mit Sektempfang und Filmgespräch

Hachenburg. Der Film von Eric Till erzählt, wie der junge Martin Luther 1505 in ein grauenvolles Unwetter gerät, ein Blitz ...

Nach Weihnachten Vorverkauf für Kabarett am Gelbach

Montabaur-Ettersdorf. Erwartet wird zu der Auftaktveranstaltung mit Matthias Deutschmann einer der Altmeister des anspruchsvollen ...

Heilig Abend und Weihnachten – so wie immer feiern?

Region. Das Weihnachtsfest hat in der Welt seine besonderen Rituale. Egal wo in Europa oder in welchen christlich geprägten ...

„Den LBM an seinen Zusagen messen“

Rennerod. Raimund Scharwat
 wusste zu berichten,
 dass die Planung für die
 L 295, die sogenannte
 ...

Werbung