Werbung

Nachricht vom 23.12.2016 - 13:37 Uhr    

Förderbescheid für Bürgerhaus Mörlen

Das Land Rheinland-Pfalz und die Bundesregierung fördern die energetische Sanierung des Bürgerhauses in Mörlen mit 206.129,70 Euro. Bei förderfähigen Gesamtkosten von 229.033 Euro entspricht dies einer Förderquote von 90 Prozent. Diese guten Nachrichten konnte der heimische Landtagsabgeordnete Hendrik Hering kurz vor Weihnachten aus seinem Gespräch mit Innenminister Roger Lewentz mitbringen.

Bürgermeister Thomas Ax und Hendrik Hering MdL. Foto: privat

Mörlen. Die Gemeinde Mörlen wird im Bürgerhaus eine neue Holzpelletsheizung einbauen, Fassade und Dach energetisch erneuern sowie das Fensterglas im Saal und im Bürgermeisteramt erneuern und braucht für den förderfähigen Teil der Sanierung nur noch knapp 23.000 Euro Eigenmittel aufbringen. Der Betrag wird 2017 komplett an die Gemeinde ausgezahlt.

"Ohne diese Förderung wäre es für die Gemeinde nicht möglich, das Dorfgemeinschaftshaus nachhaltig und modern zu sanieren", freut sich Ortsbürgermeister Thomas Ax anlässlich der Förderzusage. Der Dank der Ortsgemeinde geht daher an den Bund und das Land, die die Mittel bereitgestellt haben und an Kreis und Verbandsgemeinde, die dafür gesorgt haben, dass das Geld auch bis in die Gemeinden gekommen ist.

"Das Haus ist für die Dorfgemeinschaft und das Zusammenleben der Gemeinde von zentraler Bedeutung. Daher begrüße ich sehr, dass Mörlen mit dieser Förderung von Bund und Land in die Lage versetzt wird, das Gebäude so zu sanieren, dass die jährlich laufenden Kosten sich reduzieren und die dauerhafte Belastung des Gemeindehaushalts abnimmt", sagte Hendrik Hering zu dieser guten Nachricht aus Mainz. "Bürgermeister Ax und die Gemeinde haben sich frühzeitig und umsichtig Gedanken über die Sanierung des Gebäudes gemacht und ein überzeugendes Sanierungskonzept vorgelegt. So profitiert Mörlen jetzt mit knapp 210.000 Euro von einer der größten Förderzusagen, die kleineren Ortsgemeinden im Westerwaldkreises gegeben wird", lobt Hering die Arbeit der Gemeinde und des Rats.

Dieses Lob gibt Bürgermeister Ax umgehend weiter: "Während meines krankheitsbedingten Ausfalls im vergangenen Jahr haben meine Beigeordneten Thomas Mockenhaupt und Jürgen Hauft gemeinsam mit dem Gemeinderat gleich nach Bekanntwerden des Konjunkturprogramms die Weichen richtig gestellt und mit unserem Planer Jürgen Mudersbach die notwendigen Schritte eingeleitet. Der Bescheid ist das Ergebnis einer konstruktiven Zusammenarbeit zum Wohl unserer Gemeinde und ein schöne Weihnachtsnachricht", so Ax abschließend.


Kommentare zu: Förderbescheid für Bürgerhaus Mörlen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Kunstrasenplatz mit Schulsport und Spiel der A-Jugend eröffnet

Selters. In Vertretung des Stadtbürgermeisters Rolf Jung dankte der Stadtbeigeordnete Hanno Steindorf allen die an Planung, ...

Ortsgemeinderat Wittgert stimmte für Windenergieanlagen

Wittgert. In der darauf folgenden Einwohnerfragestunde wurden Fragen bezüglich der Windanlagen erörtert und Anregungen für ...

Teilstück der Eschelbacher Straße wird erneuert

Montabaur. Bei dem komplexen Bauprojekt werden eine Vielzahl von verschiedenen Einzelmaßnahmen zusammen durchgeführt; es ...

Öffentliches WLAN: Kommunen erhalten Rundum-Sorglos-Paket

Hachenburg. Zum Start des Förderprogramms „1.000 WLAN-Hotspots in 1.000 Kommunen“ erklärt der medien- und netzpolitische ...

Westerwälder Grüne blicken nach vorn

Montabaur. Der Kreisverband Bündnis90/Die Grünen Westerwald diskutierte auf seiner Kreismitgliederversammlung Anfang Oktober ...

Auswertung der Bundestagswahl mit Prof. Dr. Kaus Kocks

Daubach. Die Volksparteien so schwach wie nie und eine rechtspopulistische Partei im Parlament – Deutschland steht vermutlich ...

Weitere Artikel


Rotes Kreuz ruft zur Blutspende in der Weihnachtszeit auf

Selters. „Auch zwischen Weihnachten und Neujahr sind Patientinnen und Patienten in den Kliniken und Krankenhäusern darauf ...

„Den LBM an seinen Zusagen messen“

Rennerod. Raimund Scharwat
 wusste zu berichten,
 dass die Planung für die
 L 295, die sogenannte
 ...

Heilig Abend und Weihnachten – so wie immer feiern?

Region. Das Weihnachtsfest hat in der Welt seine besonderen Rituale. Egal wo in Europa oder in welchen christlich geprägten ...

Adventsfeier für Patienten und Angehörige im DRK Krankenhaus

Hachenburg. Er erzählte zwei Weihnachtsgeschichten „Weihnachten wie es früher einmal war“ und „Weihnachten von heute“. Besondere ...

Vandalismus in Hachenburg und Einbruch in Nistertal

Hachenburg. In der Zeit von Donnerstag, 15. Dezember, 18 Uhr bis Montag, 19. Dezember, 10 Uhr wurde von unbekannten ...

Drei Unfälle mit sechs Verletzten im Westerwald

Niederelbert. Zu einem Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Personen, darunter zwei sieben Monate alten Kleinkindern, ...

Werbung