Werbung

Nachricht vom 19.05.2016 - 17:18 Uhr    

Wein-Wanderer in Obernhof treffen auf Juwele

So steil und beschwerlich wie die Obernhofer Weinberge ist manchmal auch der Weg in ein erfolgreiches Berufsleben. Vielleicht ist es kein Zufall, dass sich die Teilnehmer des berufsintegrativen Projekts „Juwel“ aus Bad Ems, Diez und Montabaur auch in diesem Jahr wieder mit Angeboten am Wein-Wandern in dem durch eine Goethe-Legende und seine Winzer berühmt gewordenen Lahnort Obernhof beteiligen. Im „Juwel“ werden die Talente junger Menschen gefördert und sie selbst beim Start ins Berufsleben unterstützt.

In der Juwel-Werkstatt haben Teilnehmer unter Anleitung Geschicklichkeitsspiele aus Holz hergestellt. Fotos: Veranstalter.

region. Zu dem großen Event am Sonntag, 12. Juni, bringen die Juwel-Teilnehmer Kunst, Kniffliges und Kulinarisches mit. Von der Kreativgruppe wurden große bunte Motiv-Fahnen gestaltet, die bei der Veranstaltung den Rundweg im Weinberg schmücken. Ebenfalls von den Juwel-„Kreativen“ wurden die Weinglas-Halter angefertigt, mit denen die Weinbergs-Wanderer ihr Glas dekorativ und praktisch umhängen und zu den Stationen der Winzer mitnehmen können.

In der Holzwerkstatt haben Juwel-Teilnehmer knifflige Geschicklichkeitsspiele aus Holz hergestellt. Sowohl der Zauberwürfel als auch die Steckhölzer erfordern höchste Konzentration und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen beim Zusammenbau.

Die Küche von Juwel kredenzt den Besuchern im Weinberg – passend zum Anlass –Weingelee, verfeinert mit Mangostückchen, und zur Stärkung der Wanderer fleischhaltige und vegetarische Weinberg-Burger mit Weinkraut und einem selbstgemachten Tomaten-Avocado-Chutney. Wer lieber Süßes mag, bekommt Kuchen und Kaffee serviert.

Musikalisch beteiligt sich Juwel-Mitarbeiter Benjamin Kölzer unter dem Banner des Vereins "Die Jugendunterstützer e.V." mit Gitarre und einer Gruppe singender Juwel-Teilnehmer am Weinbergswandern.

Obernhof feiert in diesem Jahr sein 750-jähriges Bestehen. Der Ort nimmt dies als willkom-menen Anlass zum Feiern und lädt ein zu einem „sommerlichen Rendezvous im Weinberg“. Von 11 bis 18 Uhr ist die Weinbergslage auf einem Rundweg begehbar. Das Projekt Juwel ist gern gesehener Gastteilnehmer der Veranstaltung. Hauptakteure sind die vier örtlichen Win-zer: das Weingut Schreiberlay, das Weingut Massengeil-Beck, das Weingut U. & S. Haxel sowie das Weingut Scherer. Das Lahnweinzentrum und der Verkehrsverein Obernhof-Arnstein nehmen mit einem Infostand teil. Veranstalter ist die Touristik im Nassauer Land e.V.

Jungen Menschen aus dem Rhein-Lahn- und dem Westerwaldkreis bietet das berufsintegrati-ve Projekt "Juwel" der Gesellschaft zur Förderung Beruflicher Integration (GFBI) Perspektiven zur beruflichen und sozialen Integration. Die Europäische Union, das Land Rheinland-Pfalz sowie die Kooperationspartner aus der Region - Jobcenter Rhein-Lahn und Westerwald, Agentur für Arbeit Montabaur - stellen die Finanzierung sicher.

Weitergehende Informationen: www.obernhof.net und www.projekt-juwel.de.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wein-Wanderer in Obernhof treffen auf Juwele

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet Schimmel-Check an

Montabaur. Der Beratungstermin zu Hause kostet dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium nur 40 Euro Eigenanteil.

Vor ...

Manfred und Eva Weimer nach 60 Jahren Vorstandsarbeit verabschiedet

Heilberscheid. Für Manfred Weimer war es die letzte Sitzung als Vorsitzender, er stellte sein Amt nach 33 Jahren zur Verfügung. ...

Mehrfachverkehrssünder erwischt

Langenhahn. Am Freitag, den 19. Januar, gegen 23:25 Uhr, wurde in der Koblenzer Straße ein 28-jähriger Fahrzeugführer angehalten, ...

Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

Neuwied. Unter dem Motto "Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen" informieren die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums ...

Bildungschancen von Schülern mit Migrationshintergrund

Bad Marienberg. Er referiert zum Thema „Verschenkte Ressourcen – Bildungschancen und Bildungserfolg von Schülerinnen und ...

Kreisvolkshochschule hat neues Fortbildungsprogramm

Region. „Die Nachfrage der Kindertagesstätten nach Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigt stetig“, ...

Weitere Artikel


4. Löwentriathlon: Neues Konzept

Hachenburg. Am Samstag, den 28. Mai starten die sogenannten „Jedermänner“ beim Sprint-Einzel- und Staffelwettbewerb. Die ...

Rudolf-von-Habsburg-Platz wird eingeweiht

Montabaur. Das Datum ist nicht zufällig gewählt, denn seit dem 29. Mai 1291, also genau seit 725 Jahren, darf sich Montabaur ...

Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke verläuft von Hachenburg in Richtung Hattert und von dort geht es weiter nach Hanwerth. Über Borod ...

Peter Orloff und der Schwarzmeer Kosaken-Chor

Bad Marienberg. Das Konzert findet statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, ...

Großes Interesse bei erster Verkehrserziehung für Flüchtlinge

Montabaur. Werner Kraus machte sie mit den gängigsten Vorschriften wie „Rechts vor Links“, „Vorfahrt gewähren“ oder Stopp-Schildern ...

Trinkwasserversorgung aus Selterser Brunnen gesichert

Selters. „Damit wurde die öffentliche Wasserversorgung in der Verbandsgemeinde Selters weiter ausgebaut und gesichert. Durch ...

Werbung