Werbung

Nachricht vom 13.06.2011 - 14:33 Uhr    

Wölferlinger Weiher - ein Naturjuwel im Westerwald

Ein Naturjuwel im Westerwald ist der Wölferlinger Weiher samt Umland mit seinem Schilfmeer, dem Regensumpf und der Huteweide. Zur Exkusion zum Naturschutzgebiet hatte jetzt der BUND eingeladen.

Fundierte Informationen gab es im Schatten des alten Baumes vom Diplom-Geographen Markus Kunz.

Wölferlingen. Insgesamt 62 Teilnehmer konnten Harry und Gabriele Neumann vom Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) zur Exkursion zum Naturschutzgebiet am Wölferlinger Weiher begrüßen.

Unter der sachkundigen Führung durch Diplom-Geograph Markus Kunz, zugleich Biotopbetreuer des Westerwaldkreises, wurde den Teilnehmern dieses kostbare FFH und Europäische Vogelschutzgebiet näher gebracht. Über Jahrhunderte haben Teichwirtschaft und Huteweidenutzung hier eine besonders attraktive Kulturlandschaft ausgebildet.

Unter anderem konnten die wild lebende geschützte und Rhizom bildende "Blaue Himmelsleiter" sowie die Orchidee des Jahres 2011, die zweiblättrige Waldhyazinthe, die ebenfalls unter strengem Naturschutz steht, bestaunt werden. Wie viele Pflanzen ist diese Orchidee durch Pestizide in der Landwirtschaft, Überdüngung und eine zu frühe Mahd vor der Samenreife in ihrem Bestand gefährdet. Sie ist auf eine extensive Bewirtschaftung und magere Wiesen angewiesen.
Die zahlreichen Teilnehmer waren von der struktur- und artenreichen Wiesen- Wald- und Seenlandschaft sehr beeindruckt, ein kleines Paradies "vor der Haustüre".

Harry Neumann erläuterte die Bedeutung von Wildnis für das gesamte Ökosystem. Da die 28 Naturschutzgebiete im Westerwald lediglich nur maximal zwei Prozent der gesamten Fläche ausmachen, sei die Arbeit des BUND und anderer Naturschutzverbände so wichtig, um die Natur vor der weiteren Zerstörung zu schützen. Er dankte Markus Kunz für seine professionelle und sachkundige Führung, die auch meditative Elemente enthielt.

Wer Interesse an einer Mitarbeit im BUND hat, kann sich gerne melden. Weitere Infos auch unter www.bund.net.
Zur Gründung einer "BUNDjugend" freut sich der BUND Westerwald auch über das Interesse von Jugendlichen ab 10 bis 27 Jahren. Weitere Infos auch unter www.bundjugend.de.

Infos und Kontakt im Westerwald bei Harry und Gabriele Neumann, Telefon 02626/926 441, E-Post: bund.westerwald@harry-neumann.de.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wölferlinger Weiher - ein Naturjuwel im Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Norovirus tritt bevorzugt in Wintermonaten auf

Montabaur. Das Norovirus verursacht bis zu 50 Prozent aller nicht bakteriellen Gastroenteritiden (Magen-Darm-Entzündungen). ...

Durch rücksichtsloses Auffahren auf Autobahn Unfall verursacht

Sessenhausen. Der über den Beschleunigungsstreifen auf die Autobahn fahrende PKW wechselte abrupt und rücksichtlos den Fahrstreifen ...

Mehr Komasäufer im Westerwaldkreis

Montabaur. „Viele Jugendliche überschätzen sich und glauben Alkohol gehört zum Feiern und Spaß haben dazu“, sagt Alexander ...

Triebwagen entgleist: Bahnstrecke zwischen Au und Altenkirchen gesperrt

Altenkirchen/Au (Sieg). Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au ist nach einer Zugentgleisung am Donnerstagmorgen (13. ...

Kurzweiliger Abend in Buchhandlung Reuffel zugunsten Hospiz St. Thomas

Montabaur. Geschichte und Geschichten des Westerwaldes konnten die Gäste der Buchhandlung Reuffel in Montabaur bei einer ...

Seniorenbüro der VG Ransbach-Baumbach fuhr zum Mainzer Weihnachtsmarkt

Ransbach-Baumbach. Bei 44 Anmeldungen und einer Wetterprognose, die milde Temperaturen und Sonnenschein versprach, sollte ...

Weitere Artikel


Auf Schloss Montabaur: Neben dem Job den Bachelor machen

Westerwaldkreis/Montabaur. Ab Herbst 2011 können Berufstätige in der Westerwald-Region parallel zum Beruf studieren. Möglich ...

Gesprächsabend mit buddhistischen Priestern

Selters. Einen Abend der Begegnung mit vier buddhistischen Priestern aus Hokkaido veranstaltet das Forum Selters am Freitag, ...

Gegner von Windkraft in der Kuhheck kritisieren wieder die Verbandsgemeinde Dierdorf

Dierdorf. 60 Gegner des Windkraft-Projekts „Kuhheck“ in der Nähe von Freirachdorf haben am heutigen Donnerstagabend wieder ...

Die eigene Welt auf die Leinwand gebracht

Hachenburg/Westerwald. Wieder einmal entpuppte sich der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ" der Volks- und ...

Internet Grundlagen für Einsteiger

Vielen Internetusern ist gar nicht bewusst, dass das World Wide Web einst nur hochrangigen, elitären und eingeweihten Kreisen ...

Thema Energiepolitik dominierte Jahresversammlung

Heimborn. Über die zukünftige Energiepolitik in der Verbandsgemeinde Hachenburg referierte die Erste Beigeordnete Gabriele ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige