WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
CDU Ortsverband Neuhäusel informiert „Hilfe zur Selbsthilfe für Neuhäusel“
Am 1. Februar 2021 hat der CDU Ortsverband Neuhäusel die Bürgerinnen und Bürger Neuhäusels über die Corona-Schutzimpfung für die über 80-Jährigen informiert.
Schnelle Transporthilfe zum Impfzentrum für Ehepaar Kellert. Foto: Klaus HümmerichNeuhäusel. Dabei hat er den hilfsbedürftigen Impfwilligen in enger Kooperation mit einem Transportunternehmen der Region, mit der Sparkasse Westerwald-Sieg und REWE Familie Hoffmann Unterstützung angeboten.

Dieses Projekt wurde von der Bevölkerung gut angenommen. Einerseits haben sich Ehrenamtliche zur Unterstützung angeboten und anderseits Hilfsbedürftige beim Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Neuhäusel, Hanno Hofmann, gemeldet.

Das Ehepaar Kellert hatte im Januar bereits einen Termin im Impfzentrum Hachenburg, den es leider verkehrsbedingt nicht wahrnehmen konnte. Nach wochenlangem Warten auf einen neuen Termin rief Kellert nach Posteingang Hofmann am 5. März 2021 an und bat ihn kurzfristig um seine Unterstützung. War doch der erste Impftermin bereits am 8. März 2021 um 9:30 Uhr in Hachenburg. Hofmann, ein Mann der Tat, organisierte Transport und Unterstützung innerhalb nur einer Stunde, so dass das Ehepaar pünktlich am 8. März geimpft werden konnte.

Inge Kellert sagte erleichtert: „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Haben wir doch fast zwei Monate in Ungewissheit gelebt, so sind mein Mann und ich unendlich dankbar, dass Herr Heinrichmeyer von REWE Familie Hoffmann uns sicher zum Impfen nach Hachenburg gefahren und fürsorglich betreut hat. Auch Hanno Hofmann von der CDU gebührt unsere Hochachtung und Wertschätzung für seinen Einsatz zum Wohle der Menschen in Neuhäusel.“ (PM)
Nachricht vom 07.03.2021 www.ww-kurier.de