WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Schwerer Verkehrsunfall auf B 414, Abfahrt Marienstatt
Die Polizei Hachenburg wurde am Freitagmittag (19. Februar) gegen 13.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 414 bei der Abfahrt Marienstatt gerufen. Dort waren zwei PKW kollidiert.
Fotos: Uwe SchumannHachenburg. Am Freitagmittag missachtete ein von der Kreisstraße 21 aus Richtung Marienstatt kommender PKW-Fahrer beim Linksabbiegen auf die B 414 in Richtung Hachenburg die Vorfahrt eines PKW, welcher zeitgleich auf der B 414 in Richtung Kroppach unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zu einem heftigen Zusammenstoß.

Bei dem Unfall mit diesen beiden Fahrzeugen wurde eine Person schwer, die anderen drei Beteiligten leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Im Rahmen der gesamten Unfallaufnahme waren Feuerwehr-, Rettungs- sowie Polizeikräfte im Einsatz, als auch die Straßenmeisterei Hachenburg und ein Abschleppunternehmen.

Die B 414 war für den Zeitraum von mehreren Stunden in dem Bereich voll gesperrt. Die beiden beteiligten Fahrzeuge erlitten Totalschaden.
(PM/red)
       
 
Nachricht vom 18.02.2021 www.ww-kurier.de