WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
Rostock und Hannover Indians: Zwei schwere Aufgaben für EGDL
Die „englische Woche" in der Oberliga Nord wird für die EG Diez-Limburg mit zwei weiteren Spielen am Wochenende fortgesetzt: Am Freitag empfangen die Rockets am Diezer Heckenweg die Rostock Piranhas (20 Uhr), am Sonntag ist die EGDL bei den Hannover Indians zu Gast (17 Uhr).
Verteidiger Tim Marek. Foto: Nicole Baas

Diez-Limburg. Ein knappes Spiel, mit dem besseren Ende für Rostock - so lief das bisher einzige Duell beider Teams in der laufenden Saison. Einen Tag vor Heiligabend verlor die EGDL das Heimspiel gegen die Piranhas mit 4:5. Die Mannschaft von Arno Lörsch hatte erst kurz vor Schluss einen Zwei-Tore-Rückstand egalisiert, leistete sich dann aber einen Fehler, der zum entscheidenden Gegentor führte.

„Wir wollen gegen Rostock in jedem Fall noch etwas gutmachen", sagt Rockets-Trainer Arno Lörsch. „Allerdings wissen wir natürlich um die Stärke des Gegners." Rostock ist nach den jüngsten Ergebnissen aber auch unter Druck, steht aktuell lediglich auf dem 11. Tabellenplatz und damit zwei Ränge hinter der EGDL.

Am Sonntag steht dann eine echte Premiere auf dem Programm, wenn die Diez-Limburger erstmals am Hannoveraner Pferdeturm zu Gast sind. Bei den Hannover Indians sind die Gäste in jedem Fall Außenseiter. Die Indians stehen aktuell auf dem fünften Tabellenplatz und wären damit direkt qualifiziert für die Playoffs.

Personell muss Arno Lörsch in jedem Fall auf Niklas Hildebrand verzichten, der sich am Dienstag beim Spiel in Krefeld verletzt hatte und für mindestens zwei Wochen ausfallen wird. Auch Marius Pöpel wird am Wochenende noch nicht mit dabei sein, dafür kehren Keeper Jan Guryca und Stürmer Henry Wellhausen zurück in den Kader. (PM)
Nachricht vom 27.01.2021 www.ww-kurier.de