WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal
Ganz im Sinne der verschärften Corona-Regeln beschränkte sich die symbolische Schlüsselübergabe für das neue Mittlere Löschfahrzeug der Löschgruppe Wiedbachtal auf die Anwesenheit von Wehrführer Guido Böttcher und der Ersten Beigeordneten Gabriele Greis.
Schlüsselübergabe durch die Erste Beigeordnete Gabriele Greis an Wehrführer Guido Böttcher. Foto: VG HachenburgHachenburg. Beide bedauerten sehr, dass die Wehrleute das Fahrzeug derzeit nicht den Mitbürgern des Ausrückebereichs (Ortsgemeinden Höchstenbach, Merkelbach und Wied) vorstellen können, denn gerade dieses Fahrzeug erweitert die Hilfemöglichkeiten enorm.

Erstmalig wird am Standort Höchstenbach mit seinem Verkehrsknotenpunkt nun ein wasserführendes Fahrzeug und ein Rettungssatz zur technischen Hilfeleistung, insbesondere bei Verkehrsunfällen vorgehalten. Damit sind die Wehren der Alarmierungsgemeinschaft Mündersbach-Roßbach-Welkenbach-Wiedbachtal nun optimal für alle zu erwartenden Einsätze ausgestattet.

Für das Fahrzeug, das von der Firma Brandschutztechnik Görlitz auf einem MAN-9-Tonnen-Fahrgestell aufgebaut wurde und seine Beladung hat die Verbandsgemeinde mehr als 210.000 Euro aufgewendet. Vom Land wird eine Unterstützung in Höhe von 51.000 Euro erwartet.

Wehrführer Guido Böttcher bedankte sich bei Gabriele Greis nicht nur für die verbesserte Fahrzeugausstattung, sondern lobte auch die Unterstützung bei der Aus- und Fortbildung zur Bedienung der neuen Gerätschaften. Besondere Bedeutung hat hierbei die finanzielle Beteiligung beim Erwerb des für die neue Fahrzeuggeneration notwendigen LKW-Führerscheins, wodurch die Verbandsgemeinde dieses zusätzliche Engagement der ehrenamtlichen Feuerwehrleute würdigt. (PM)
Nachricht vom 18.01.2021 www.ww-kurier.de