WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Corona im Westerwaldkreis - drei neue Fälle in Schulen
Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Mittwoch (13. Januar) insgesamt 3605 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 275 aktiv Infizierte und einen weiteren Todesfall.
Montabaur. Am gestrigen Tag erreicht das Gesundheitsamt die Information, dass eine 80-jährige Frau aus der VG Bad Marienberg verstorben ist.

Aktuelle Informationen zu Corona-Fällen im Westerwaldkreis
Notbetreuung Evangelische Grundschule Mogendorf
Ein positiver Fall, 9 Kontaktpersonen bis zum 17. Januar in Quarantäne.

Notbetreuung Grundschule Wolfsteinschule Bad Marienberg
Ein positiver Fall, 11 Kontaktpersonen bis 16. Januar in Quarantäne, Testung am 15. Januar

Notbetreuung Städtische Kita Bad Marienberg
Ein positiver Fall. Die Ermittlungen laufen.

Am 7. und 8. Januar startete das Impfzentrum in Hachenburg mit den ersten Impfungen. Bisher wurden in Hachenburg 592 (Stand 12. Januar) Westerwälder geimpft. Hier gibt es alle wissenswerten Informationen über das Impfzentrum in Hachenburg.

Über die landesweite Hotline lautet 0800 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de können Impftermine vereinbart werden.

Aufteilung nach Verbandsgemeinden
Infizierte gesamt/Verstorbene/Genesene

Bad Marienberg 441/12/342
Hachenburg 307/5/291
Höhr-Grenzhausen 275/2/259
Montabaur 741/14/680
Ransbach-Baumbach 323/17/295
Rennerod 258/6/228
Selters 321/7/296
Wallmerod 237/4/212
Westerburg 282/6/254
Wirges 420/7/393

Generell gilt
- Abstand halten
- Hygiene beachten
- Alltagsmasken tragen
- Regelmäßig Lüften
- Corona-Warn-App aktivieren


Nachricht vom 12.01.2021 www.ww-kurier.de