WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
DLR freut sich über eine Fachschulklasse in Montabaur
„Hartnäckigkeit zahlt sich manchmal doch eben aus,“ freute sich die Landtagabgeordnete Jenny Groß über die Information von Dr. Johannes Noll, dem Leiter des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Westerwald-Osteifel. Er hatte seitens des Landes Rheinland-Pfalz doch noch die Zustimmung zur Errichtung einer Fachschulklasse in Montabaur erhalten. Diese ist bereits im Oktober gestartet.
Jenny GroßMontabaur. Lange Zeit sah es düster um den Fortbestand der Fachschulklasse in Montabaur aus. Es fehlten vor allen Dingen die notwendigen Lehrer im Bereich Betriebswirtschaft für die Schüler. Die Fachschüler hätten lange Wege nach Darmstadt, Auweiler oder Bad Kreuznach in Kauf nehmen müssen, was viele von einer Fortbildung im landwirtschaftlichen Bereich abgehalten hätte. Missstand in einer Region wie dem Westerwald, der froh ist für eine qualifizierte Möglichkeit der Fortbildung, um den landwirtschaftlichen Nachwuchs in der Region zu halten, trieb die Politikerin Jenny Groß, um ihre Stimme in Mainz entsprechend zu erheben und sich einzusetzen. Wie sich jüngst zeigte mit Erfolg.

Kurz zum Hintergrund: Im Januar 2020 hatte der Berufsstand die resignierende Situation der Politikerin geschildert. Die Sorgen um den Nachwuchs waren groß. Jenny Groß versprach, eine kleine Anfrage an die Landesregierung zu stellen mit der Bitte um Erläuterung. Lange Zeit bekam sie nur wenige Antworten, daher war die Freude umso größer, als die positive Beurteilung jetzt eintraf.

Dr. Noll und der Berufsstand richteten ein herzliches Dankeschön an die engagierte Politikerin Jenny Groß. „Wir sind froh, dass wir, wenn auch auf den letzten Drücker, die Fachschulklasse wieder eröffnen durften und somit den Fachschülern die Möglichkeit eröffnet haben, betriebsnah ihre Ausbildung bis zum Meister abzuschließen,“ so Dr. Noll abschließend. (PM)
Nachricht vom 09.12.2020 www.ww-kurier.de