WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Partnerkirche GKPS wählt Dr. Dedy Fazar Purba zu neuem Ephorus
Die indonesische Partnerkirche des Ev. Dekanates Westerwald hat in ihrer 44. Synode vom 18. bis 22. November Pfarrer Dr. Dedy Fazar Purba (Dozent am Abdi Sabda College Medan) zum neuen Ephorus (Bischof) der GKPS (Prot. Simalungun-Batak Kirche, Nordsumatra) gewählt. Auf Ephorus Purba entfielen 260 der 437 Stimmen. Drei Pfarrer hatten in der zweiten Abstimmungsrunde für das Amt des Ephorus kandidiert. Der bisherige Ephorus Pfarrer Rumanja M. Purba geht in den Ruhestand.
Ephorus Dr. Dedy Fazar Purba. Fotos: privat                           Westerburg. Pfarrer Dr. Paul Ulrich Munthe (Pematangsiantar) wurde als Generalsekretär wiedergewählt. Er ist dem Dekanat durch die Zusammenarbeit in den vergangenen fünf Jahren gut bekannt und hat das Dekanat öfters besucht. Wegen der Coronakrise wurde die Synode der GKPS, der 453 Mitglieder angehören, digital durchgeführt. Neben den Wahlen des Ephorus und des Generalsekretärs fanden auch die Wahlen regionaler kirchlicher Leitungsgremien statt. Außerdem hat die Synode inhaltliche Programme für die nächsten fünf Jahre beschlossen.

Dekan a.D. Martin Fries (ehrenamtlicher Profilstelleninhaber für Mission und Ökumene) gratulierte den neu Gewählten in einem Gruß und dankte dem bisherigen Bischof für die Dienste in der GKPS und für die Zusammenarbeit im Rahmen der Partnerschaft.

Die Prot. Simalungun-Batak-Kirche hat aktuell 227.700 Mitglieder. Das Zentralgebiet der GKPS liegt in Nordsumatra nordöstlich des Tobasees. Weitere Gemeinden und Distrikte der GKPS liegen in Südsumatra, Java, Nias und West-Papua. Die GKPS ist wie die EKHN Mitglied der Vereinten Ev. Mission / United in Mission, einer internationalen Missionsgemeinschaft, der 39 Mitglieder angehören (38 Landeskirchen in Deutschland, Afrika und Asien und die von Bodelschwighschen Stiftungen Bethel bei Bielefeld). Die Kirchen arbeiten unter anderem in folgenden Bereichen zusammen: Verkündigung und Evangelisation, Diakonie, Jugendarbeit, Bildung, Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, Menschenrechte, theologische und diakonische Ausbildung, Personalaustausch. (mf)
 
Nachricht vom 20.11.2020 www.ww-kurier.de