WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
LKW-Fahrer beschädigte Betonsperre und fuhr weiter
Die Polizei Montabaur fahndet nach einem LKW-Gespann, durch das am 18. November im Bereich des LKW-Parkplatzes am Maxi-Autohof in Mogendorf eine Betonsperre beschädigt wurde. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
SymbolfotoMogendorf. Am Mittwoch, den 18. November 2020 um circa 20:40 Uhr kam es im Bereich des LKW-Parkplatzes am Maxi-Autohof in Mogendorf zu einer Verkehrsunfallflucht. Demnach kollidierte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer - vermutlich mit einem LKW-Gespann - gegen eine Betonsperre, die hierdurch beschädigt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Fremdschaden zu kümmern.

Der Unfall soll durch einen Zeugen der geschädigten Institution gemeldet worden sein. Die Personalien des Unfallzeugens sind jedoch gänzlich unbekannt. Die Polizei in Montabaur bittet in diesem Zusammenhang unter der Rufnummer 02602 / 9226 - 0 um Zeugenhinweise.
(PM Polizeiinspektion Montabaur)
Nachricht vom 18.11.2020 www.ww-kurier.de