WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Evangelisches Gymnasium für Schulverpflegung ausgezeichnet
Schule kann schon mal stressig sein. Ganztagsschule allemal. Die Corona-Pandemie tut ihr übriges, damit der Schulalltag häufig alles andere als entspannend ist. Was kann da helfen? Richtig! Gutes Essen! Dass das Küchenteam um Mario Mohr tolle Arbeit macht und die Schulgemeinde mit leckerem Essen in schöner Atmosphäre bekocht, war zwar allen am Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg (EVGBM) bekannt, aber diese Tatsache wurde nun auch von „ganz oben“ (der Landesstelle für Kita- und Schulverpflegung RLP) gewürdigt.
Urkunden zur Mensaqualifizierung. Foto: privatBad Marienberg. Im Rahmen des Qualifizierungsprozesses für Schulverpflegung werden Schulen nacheinander bis zu drei Sterne verliehen, falls die Schulen höchste Anforderungen in den Bereichen Verpflegung (erster Stern), Essatmosphäre & Ernährungsbildung (zweiter Stern) und Verpflegungskonzept (dritter Stern) umsetzen.

Das EVGBM wurde bereits 2018 mit dem ersten Stern für den ausgewogenen, abwechslungsreichen und gesunden Speiseplan geehrt. Auch das Angebot von vegetarischem Essen und dem Veggie-Day halfen.

Beim Erringen des zweiten Sterns war nicht nur die mittlerweile erweiterte Mensa ein wesentlicher Faktor, auch die Initiativen zur Nachhaltigkeit (zum Beispiel der wiederverwendbare Schulbecher und das geplante Abschaffen von Getränkekartons) trugen maßgeblich dazu bei.

Natürlich gilt die Ehrung auch den Foodscouts der Schule. Unter der Leitung von Jutta Schell und Anna Weck stellen sie ein wichtiges Bindeglied zwischen Schülerschaft und Küchenteam dar, ohne das die Akzeptanz der Verpflegung bestimmt nicht so hoch wäre. Und sie tun noch mehr: Für den zweiten Stern haben sich die Foodscouts in die Küche begeben und einen Tag mit angepackt.

Die Schulgemeinschaft darf stolz auf ihre ausgezeichnete Mensa sein, sie bedankt sich bei Küchenteam und Foodscouts! Und während Vertreter von Schülerschaft, Mensa und Elternschaft nun ihre Köpfe zusammenstecken müssen um ein Verpflegungskonzept (für den dritten Stern) auszuarbeiten, freuen sich die Nutzer auf gutes Essen in ihrer Mensa. (PM)
Nachricht vom 16.11.2020 www.ww-kurier.de