WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Mit der Hilfe von Ashwagandha abnehmen - das sollten Sie hierzu wissen
Übergewicht ist in der heutigen Zeit fast schon normal geworden. Ein großer Teil der Bevölkerung hat besonders in den Industrieländern mit Übergewicht sowie den daraus entstehenden Folgen zu kämpfen. Hierbei sind Diäten oft nur übergangsweise der Schlüssel zum Erfolg, da nach kurzer Zeit der Jo-Jo-Effekt einsetzt. Viele Menschen machen den Fehler, sich von einer Diät in die nächste zu stürzen und immer die neuesten Ernährungstrends auszuprobieren, die einen gesünderen Lifestyle versprechen sollen.
Fotoquelle: pixabay.comDabei denken nur die wenigsten darüber nach, was eigentlich die Ursache für die Gewichtszunahme ist. Beispielsweise sind chronischer Stress und Schlafstörungen sehr häufig der Auslöser für Übergewicht. In der modernen Leistungsgesellschaft nimmt der Druck auf der Arbeit immer weiter zu, was nicht zuletzt dazu führt, dass stressbedingte Krankheiten wie Diabetes, Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen entstehen können und zu den Volkskrankheiten gezählt werden. Dabei ist es gar nicht so schwer, mit der richtigen Methode abzunehmen. Indem Sie an der Ursache ansetzen und Stress reduzieren, purzeln die Pfunde schon bald wie von selbst. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Einnahme von Ashwagandha beim Abnehmen helfen kann.

Wie wirkt Ashwagandha? Interessante Fakten über die Heilpflanze
Bei Ashwagandha handelt es sich um eine Heilpflanze, die in der ayurvedischen Medizin seit Tausenden von Jahren aufgrund ihrer positiven Eigenschaften eingesetzt wird. Hierzulande bezeichnet man die Pflanze auch als “Schlafbeere”. Eine sehr wichtige Rolle bei den Inhaltsstoffen spielen die sogenannten Withanolide. Diese haben einen Einfluss auf den Hormonhaushalt und wirken entzündungshemmend. Man sagt Ashwagandha eine kräftigende und gleichzeitig leistungssteigernde Wirkung nach. Ebenso ist die Ashwagandha Wirkung beruhigend, entspannend und schlaffördernd. In der Naturheilkunde schätzt man Ashwagandha vor allem wegen der adaptogenen Wirkung. Adaptogene sorgen dafür, dass körperlicher und psychischer Stress reduziert wird und der Körper eine höhere Resistenz gegenüber Umweltgiften entwickelt. Zusammenfassend bedeutet dies, dass Ashwagandha zum einen kräftigend wirkt und Energie gibt und zum anderen aber auch ausgleichende und beruhigende Eigenschaften mit sich bringt.

Kann ich mit Ashwagandha abnehmen? Natürliche Hilfe gegen Übergewicht
Wenn Sie den Wunsch haben, Gewicht zu verlieren, kann die Einnahme von Ashwagandha Ihnen dabei helfen. Wunder sollten Sie nicht erwarten, jedoch wirkt das natürliche Mittel unterstützend bei diesem Prozess. Ist Stress der Auslöser für Ihr Übergewicht, dann sollten Sie diesen so schnell wie möglich reduzieren. Hierbei kommt Ashwagandha ins Spiel. Anhaltender Stress führt im menschlichen Körper zu einem erhöhten Cortisol-Spiegel. Bei Cortisol handelt es sich um das wichtigste Stresshormon, welches ebenso den Appetit steigert. Das bedeutet also, wer gestresst ist, hat mehr Hunger und isst automatisch mehr. Ashwagandha hindert den Körper daran, zu viel Cortisol zu produzieren und normalisiert somit das Stresslevel. Die Wirkstoffe in der Pflanze halten den Blutzuckerspiegel stabil und verhindern auf diese Weise Heißhungerattacken. Sie können also mit Ashwagandha abnehmen, indem Sie sich die positiven Eigenschaften der Heilpflanze zunutze machen.

Auswirkungen von Ashwagandha auf die Motivation und sportliche Leistung
Nicht nur zur Stressreduzierung ist die Einnahme von Ashwagandha hilfreich. Ebenso trägt die Pflanze dazu bei, die sportliche Leistungsfähigkeit zu verbessern. Bei der Gewichtsabnahme spielt neben der Ernährung auch die körperliche Betätigung eine wichtige Rolle. Stress bremst Menschen aus und diese haben dadurch weniger Motivation, Sport zu machen und sich eine gesunde Lebensweise anzueignen. Deshalb kann die Einnahme gleich in zweierlei Hinsicht positive Auswirkungen haben, wenn Sie mit Ashwagandha abnehmen. Zum einen wird Stress reduziert und der Blutzuckerspiegel stabilisiert und zum anderen sind Sie dadurch motivierter, Sport zu machen und Kalorien zu verbrennen. Es ist in jeder Hinsicht empfehlenswert, einen sportlichen und aktiven Lebensstil zu führen. Besonders bei der Gewichtsabnahme ist das Training essenziell. Beim Sport sorgen die Wirkstoffe von Ashwagandha dafür, dass Ihre Kraft und Ausdauer erhöht sind sowie Muskeln aufgebaut werden.

Wie nimmt man Ashwagandha ein? Wichtige Tipps
Es gibt die Schlafbeere in unterschiedlichen Darreichungsformen. Sie erhalten Ashwagandha im Reformhaus oder im Internet als Kapseln, Tabletten, Pulver, Tee oder auch in Form einer Tinktur. Die Dosierung ist abhängig davon, welches Ziel Sie mit der Einnahme erreichen möchten. Zu Anfang ist es empfehlenswert, eine tägliche Dosis von 300 bis 500 mg einzunehmen. Stellen Sie nach einigen Tagen keine Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Durchfall fest, können Sie die Menge auf bis zu maximal 1500 mg erhöhen. Nehmen Sie das Präparat am besten nüchtern vor einer Mahlzeit ein. Es ist jedoch zu jeder Tageszeit unabhängig von einer Mahlzeit möglich, die tägliche Dosis einzunehmen. (prm)
Nachricht vom 28.10.2020 www.ww-kurier.de