WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
So kann Tarot bei Beziehungen helfen
Wer Fragen zu Beziehungen hat, wendet sich sehr häufig an Wahrsager oder Hellseher, um sich Tarotkarten legen zu lassen. So können Antworten auf gestellte Fragen gefunden werden. Häufig geht es um Gefühle und Absichten, bzw. um eine eventuelle Chancen in der Zukunft oder nicht.
Fotoquelle: pixabay.comHilfreiche Antworten
Frischverliebte haben gerne Gewissheit darüber, ob sie ihren Seelenpartner gefunden haben oder nicht. Es ist interessant, was der neue Partner denkt oder fühlt, bzw. wer er wirklich ist. Diesen Fragen lassen sich mithilfe eines Legesystems und kann Tarotkarten klären. Dafür gibt es unterschiedliche Legesysteme, die entsprechend gedeutet und gewertet werden. Häufig dienen sie als kleine Persönlichkeitsanalyse und Leitfaden.

Sehr häufig stellen sich die Fragen aber auch in Bezug auf langjährige Beziehungen, wenn der Partner plötzlich Fragen stellt. Wer den Partner in einer langjährigen Beziehung besser verstehen möchte, kann sich natürlich ebenfalls an solche Beziehungstarotkarten wenden. Sehr häufig lösen sich dadurch emotionale Blockaden und die Perspektive wird in ein anderes Licht gerückt.

Die Zukunft des Liebeskummers
Bei einer solchen Sitzung wird dem Ratsuchenden bewusst gemacht, wie es um ihn steht. Es gibt Beziehungen, die nicht gut tun. Entsprechend folgen oft auch unangenehme und unerwartete Antworten. Es gilt, mit diesen zu rechnen, wenn Tarotkarten für Beziehungen gelegt und gedeutet werden. Sehr häufig wird eine Prognose gestellt.

In seltenen Fällen kommt es tatsächlich zu Missverständnissen oder sogar zu Widersprüchen bei einem solchen Liebesorakel für Beziehungen. Es muss sich nicht immer um einen Echtzeit Check handeln, der auf die Einstellung und die Gefühle zurückzuführen ist. Was für die Verbindung und Trennung sorgt, wird hier aufgedeckt. Häufig stehen gemeinsame wichtige Entscheidungen an, die zum Beispiel folgende Bereiche betreffen können:

• Kinderwunsch
• Heiratspläne
• gemeinsames Zusammenziehen in eine Wohnung

Auch in diesem Fall kann es hilfreich sein, ein gutes Tarot Beziehung Legesystem zu verwenden. So wird auf der jeweiligen Ebenen die entsprechende Haltung zum Thema gespiegelt. Der einzelne Mensch steht immer im Mittelpunkt eines solchen Beziehungstarots. Es lässt sich sowohl eine vergangene, als auch eine gegenwärtige oder zukünftige Verbindung anhand der Tarotkarten überprüfen oder herstellen.

Das Orakel verspricht auf sehr viele Fragen Antworten. Wer würde nicht gerne einen Blick in die Zukunft einer Beziehung werfen? Meist stellt sich die Frage danach, wohin die Reise gehen soll. Viele interessieren sich auch dafür, wie lange Beziehungen anhalten oder ob diese überhaupt entstehen. Solche Anhaltspunkte und Denkanstöße sind mehr als gefragt. In Liebesdingen suchen Menschen immer wieder Rat in Tarotkarten für Beziehungen.

Legesysteme für Tarotkarten
Das Legen von Tarotkarten ist gar nicht so kompliziert, bestimmte Menschen sind Hellseher und haben dafür eine Gabe. Das Kartenlegen kann aber auch gelernt werden. Mithilfe der Tarotkarten werden die gestellten Fragen vom jeweiligen Wahrsager beantwortet. Es ist auch möglich, sich selbst die Tarotkarten für die Beziehung zu legen und diese zu deuten. Dafür ist aber das nötige Wissen Voraussetzung. Solche Legesysteme können sowohl groß, als auch klein sein. Manche beziehen sich auf die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft, andere nur auf aktuelle Situationen. Sehr häufig besteht auch ein Bezug zur Astrologie, wenn ein Wahrsager dafür aufgesucht wird. Derartige Liebesorakel für Beziehungen und Tarotkarten werden aber auch online geboten. Manche Prophezeiungen treffen direkt ins Schwarze, andere nicht.

Das Ziel ist es, anhand der mystischen Symbole die Weisheiten zu entdecken und richtig zu deuten. So wird Klarheit geschaffen. Fachleute geben dieses Wissen auch weiter, dafür gibt es mittlerweile auch Seminare. Diese werden auch im Internet angeboten, so dass eigene Fortbildung von zu Hause aus erfolgen kann. Die Rede ist von einer Tarot-Berater-Ausbildung. Beziehungstarot hat also schon lange nichts mehr mit Zigeunern zu tun. (prm)
Nachricht vom 25.10.2020 www.ww-kurier.de