WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Bad Marienberg - Dachstuhl Mehrfamilienhaus geriet in Brand
Am Dienstag, den 27. Oktober 2020 wurde die Feuerwehr Bad Marienberg um 14:37 Uhr in die Bismarckstraße in Bad Marienberg alarmiert. Die Meldung lautete Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus. Unklar war, ob sich noch Personen im Haus befinden würden.
Fotos: RS-MediaBad Marienberg. Die ersten eintreffenden Kräfte konnten feststellen, dass im ersten Obergeschoß ein Anbau am Mehrfamilienhaus brannte. Da die Brandausbreitung sehr dynamisch war, wurden weitere Kräfte alarmiert. So auch die Drehleiter aus Hachenburg, die neben der Drehleiter Bad Marienberg für den Außenangriff im Einsatz war. Es waren weiter die Feuerwehren Hahn, Langenbach und Nistertal mit insgesamt 65 Kräften vor Ort.

Durch den gezielten Einsatz von außen, als auch durch Atemschutzgeräteträger im Gebäude konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Der Anbau wurde stark beschädigt, das Dach und die Fassade des Mehrfamilienhauses zum Teil in Mitleidenschaft gezogen.

Zur Entstehung des Brandes konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen. Die Polizei war vor Ort und hat nachdem das Feuer gelöscht war, die Ermittlungen aufgenommen. Der ebenfalls anwesende Rettungsdienst brauchte nicht einzugreifen. Es gab keine Verletzten und entgegen der Meldung „Brand mit Menschenrettung“ waren keine Personen mehr im Gebäude. Über die Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Angaben. Die Bismarckstraße war für den Löscheinsatz voll gesperrt.
woti
     
Nachricht vom 26.10.2020 www.ww-kurier.de