WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Via del Gusto in Montabaur erneut ausgezeichnet
Italiens kulinarische Spezialitäten wie der Parmaschinken werden auch in Montabaur gerne gekauft und genossen. Das Consorzio del Prosciutto di Parma, der Verband der Parmaschinken-Hersteller, vergab jetzt erneut an Dirk Günster die Auszeichnung „Parmaschinken-Spezialist“. Damit werden das langjährige Engagement und die hohe Fachkompetenz von Via del Gusto für italienische Spezialitäten, allen voran Parmaschinken, gewürdigt.
Dirk Guenster. Foto: privatMontabaur/Parma. Dirk Günster von Via del Gusto in Montabaur kann sich in diesem Jahr abermals über die Auszeichnung „Parmaschinken-Spezialist“ freuen. Der Titel wird vom Consorzio del Prosciutto di Parma, dem Verband der Parmaschinken-Hersteller, weltweit ausgeschrieben und in Deutschland an Fach- und Feinkosthändler vergeben, die dem Parmaschinken einen hohen Stellenwert im Sortiment einräumen und über umfassende Kenntnisse über Prosciutto di Parma verfügen. Ziel der Auszeichnung ist es, Impulse im Fachhandel zu setzen und somit den Kunden die Besonderheiten traditioneller und regional geprägter Spezialitäten mit geschützter Ursprungsbezeichnung nahezubringen. Parmaschinken trägt das EU-Siegel „geschützte Ursprungsbezeichnung“ bereits seit 1996.

Dirk Günster konnte die italienische Jury einerseits mit seinem Wissen über die luftgetrocknete Schinkenspezialist aus der Region Parma überzeugen, andererseits mit der Präsentation des Prosciutto di Parma an der Bedientheke seines italienischen Fachgeschäfts in der Montabaurer Kesselwiese.

„Wir schneiden den Parmaschinken stets frisch auf und empfehlen unseren Kunden hauchdünne Scheiben, damit er sein mild-würziges Aroma voll entfalten kann. Verkostungen helfen uns dabei, den Parmaschinken für unsere Kunden auf der Zunge erlebbar zu machen.“, so Dirk Günster.

Via del Gusto
Käse, Wurst, Schinken, Olivenöl, Antipasti, Wein – das umschreibt nur einen Teil des Sortiments des auf italienische Lebensmittel spezialisierten Fachgeschäfts, das 2010 von Dirk Günster in Montabaur, In der Kesselwiese 2 eröffnet wurde.

Prosciutto di Parma
Parmaschinken ist ein naturbelassener luftgetrockneter Rohschinken, der traditionell in der Region um Parma (Emilia-Romagna) erzeugt wird. Verarbeitet werden ausschließlich Schweine aus Italien. Neben der Schweinekeule braucht es lediglich Meersalz und viel Zeit zum Reifen. Die klimatischen Bedingungen, die ideal sind für die Reifung von Schinken, tragen wesentlich zum milden Aroma, „dolce“ - wie man in Italien sagt, bei. Reifen erfordert Zeit. Mindestens zwölf Monate. Meist viel länger. Im Übrigen: Keine Zusatzstoffe, keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe. Und selbstverständlich auch keine Nitrite oder Nitrate. Parmaschinken ist am Gütesiegel des Consorzio del Prosciutto di Parma, der fünfzackigen Krone der Herzöge von Parma, zu erkennen. (PM)
Nachricht vom 26.10.2020 www.ww-kurier.de