WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Erste Crowdfunding-Aktion der Stadt Hachenburg mit Erfolg beendet
Ganz nach dem Motto „Viele schaffen mehr“ konnten mit über 220 Einzelspenden mehr als 9.000 Euro für den Bau eines Pumptracks in Hachenburg eingesammelt und die erste Crowdfunding-Aktion der Stadt Hachenburg mit großem Erfolg abgeschlossen werden. Jede Erst-Spende ab einer Spendenhöhe von 5 Euro wurde dabei durch das Co-Funding der Westerwald Bank mit 10 Euro unterstützt.
Die Finanzierung es Pumptracks in Hachenburg ist durch Crowdfundung gesichert. Foto: privatHachenburg. Zum Abschluss der Aktion gab es nun die obligatorische Scheckübergabe von Stephan Zorn, dem Leiter des Marktbereichs Hachenburg der Westerwald Bank an die Pumptrack-Kids und Stadtbürgermeister Stefan Leukel.

Stadtbürgermeister Stefan Leukel bedankte sich herzlich bei allen Spendern und der Westerwald Bank, die damit einen Baubeginn noch in diesem Jahr ermöglicht hätten. Die Resonanz auf die Crowdfunding-Aktion und die große Spendenbereitschaft hätten gezeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger hinter diesem innovativen Projekt für die Kinder und Jugendlichen aus Hachenburg und der Umgebung stünden. Mit Hilfe der Spenden konnte darüber hinaus der städtische Finanzierungsanteil an den Baukosten des Pumptracks deutlich reduziert werden.

Abschließend konnte Leukel den anwesenden Kindern und Jugendlichen noch erfreut mitteilen, dass die Bauarbeiten mit den Pumptrack-Designern von RadQuartier am 9. November beginnen und voraussichtlich bereits im Laufe des Novembers abgeschlossen sein sollen. (PM)
Nachricht vom 26.10.2020 www.ww-kurier.de