WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Vereine
Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte rund um Ailertchen
Mitglieder des Westerwaldvereins Bad Marienberg fuhren am Samstag, den 17. Oktober 2020 nach Ailertchen. Wanderführer Bernd Ruß erwartete die Teilnehmer bereits auf dem Parkplatz am Flughafen Ailertchen. Von hier aus wanderten sie los bis zum Ende der Landebahn und bogen dann Richtung Halbs und Hergenroth ab. Dieser Bereich war lange Jahre Bundeswehrgelände und reichte bis zu den Kasernen nach Westerburg.
Bad Marienberger zu Besuch auf dem Rosenthaler Hof der Familie Mulder. Fotos: privatBad Marienberg. Bernd Ruß erzählte von den unterirdischen Gängen, die zu Übungszwecken gebaut und benutzt wurden. Auch zwei große Photovoltaikanlagen sind hier zwischenzeitlich entstanden. Der Weg führte durch Wiesen und kleine Wälder und die Gruppe erreichte ihr Ziel, den Rosenthaler Hof der Familie Mulder.

Hier erwartete sie der Hausherr und die Marienberger erfuhren interessante Details und Fakten von der modernen Landwirtschaft und der neuen Biogasanlage, die nur mit eigenen landwirtschaftlichen Abfällen betrieben wird. Auf dem Hof leben circa 220 Milchkühe, die in offenen Ställen untergebracht sind. Es gibt auch eine Kälber- und Jungtieraufzucht. Am Mittag, kurz vor dem Besuch war ein Kälbchen geboren. Worden. Von den 260 Hektar bewirtschafteter Fläche werden 70 Hektar mit Ackerbau betrieben. Ein wichtiges Standbein sind auch die Biogasanlage und die Photovoltaikanlage für die Stromerzeugung.

Nach der Besichtigung ging es über befestigte Feldwege zurück zum Flughafen. (PM)
 
Nachricht vom 25.10.2020 www.ww-kurier.de