WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
„hähnelsche buchhandlung“ Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2020
Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Mit der Auszeichnung würdigt die Kulturstaatsministerin unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.
Foto: Die Staatsministerin für Kultur und MedienMainz/Hachenburg. Eine unabhängige Jury aus Experten der Branche hat in diesem Jahr aus 426 Bewerbungen 118 Buchhandlungen für den Preis nominiert. 60 von ihnen erhalten den Preis 2020 zum ersten Mal. Aufgrund der erschwerten Bedingungen während der Corona-Pandemie war die Bewerbungsfrist um zwei Monate verlängert worden.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Buchhandlungen sind echte Schatzkammern voll geistiger Reichtümer. Anders aber als eine Schatzkammer stehen sie allen offen. Sie sind Orte der kulturellen Begegnung, wo Austausch und Auseinandersetzung gepflegt werden und alle Interessierten zum Stöbern und Entdecken eingeladen sind. Dabei ist die Welt der Buchhandlungen so vielseitig wie die Menschen, die Bücher schreiben und lesen. Es freut mich sehr, auch in diesem Jahr den Deutschen Buchhandlungspreis zu verleihen: an jene Buchhändlerinnen und Buchhändler, die mit ihrem leidenschaftlichen Einsatz für Bücher einen wesentlichen Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Deutschland leisten.“

Folgende Buchhandlungen sind in Rheinland-Pfalz 2020 nominiert:
Buchhandlung Blaue Blume, Kaiserslautern
Buchhandlung Heimes, Koblenz
Buchladen Ruthmann Bodenheim, Bodenheim
Erlesenes & Büchergilde, Mainz
hähnelsche buchhandlung, Hachenburg
Uni-Buch, Kaiserslautern

Die Buchhandlungen erhalten ein dotiertes Gütesiegel verbunden mit einem Preisgeld in drei Preiskategorien:

• 7.000 Euro für bis zu einhundert hervorragende Buchhandlungen.
• 15.000 Euro für bis zu fünf Buchhandlungen, die aus den nominierten Buchhandlungen besonders herausragen.
• 25.000 Euro für die drei Besten der nominierten Buchhandlungen.

In welcher dieser drei Kategorien die Buchhandlungen ausgezeichnet werden, wird die Kulturstaatsministerin erst bei der Preisverleihung bekannt geben.

Weitere Informationen zum Deutschen Buchhandlungspreis unter: www.deutscher-buchhandlungspreis.de. (PM)
Nachricht vom 19.10.2020 www.ww-kurier.de