WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
17 neue Coronafälle im Westerwaldkreis in den letzten drei Tagen
Am 2. Oktober gibt es im Westerwaldkreis 598 (+17) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 528 wieder genesen. 518 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Immer mehr Schulen betroffen.
Montabaur.
Ernst-Barlach-Realschule plus in Höhr-Grenzhausen
Hier gab es am Donnerstagvormittag einen positiven Fall. Aktuell befinden sich zwölf Schüler/innen und sechs Lehrer/innen in Quarantäne. Die Ermittlungen laufen noch. Die Ergebnisse der Tests liegen noch nicht vor. Die Quarantänezeit ist jeweils unterschiedlich und beginnt ab dem letzten Kontakt mit dem Infizierten zu laufen.

Berufsbildende Schule in Montabaur
Auch hier gab es am Donnerstag einen positiven Fall. Aktuell befinden sich zehn Schüler/innen und fünf Lehrer/innen in Quarantäne. Die Ergebnisse der Tests liegen noch nicht vor. Auch hier ist die Dauer der Quarantänezeit abhängig vom letzten Kontakt mit dem positiv getesteten Fall.

Theodor-Heuss-Realschule plus in Wirges
Die Ergebnisse der Tests am Ende der Quarantänezeit liegen nun vor. Auch hier sind alle negativ, sodass am Donnerstag der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Ab 1. Oktober keine Testung mehr von Reiserückkehrern
Das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises wird ab 1. Oktober Reiserückkehrer aus Risikogebieten nicht mehr selbst auf Corona testen. Die Erfahrung seit Anfang August zeige, dass sich die meisten Reiserückkehrer bereits im jeweiligen Reiseland testen ließen. Insgesamt seien dabei zuletzt nur sehr wenige positive Fälle unter den Reiserückkehrern aufgetreten.

Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:

Getestete Personen gesamt 12.979
Positiv getestete Personen im Westerwaldkreis 598 (+17)
Davon verstorben 22
Davon bereits genesen 528
Inzidenz zur Meldung vom 15. September 2020
(Neuinfektionen letzte 7 Tage pro 100.000 Einwohner) 15
Quarantäne angeordnet aktuell 518

Aufteilung nach Verbandsgemeinden
Infizierte gesamt/Verstorbene/Genesene
Bad Marienberg 44/0/41
Hachenburg 37/0/37
Höhr-Grenzhausen 54/0/39
Montabaur 117/1/107
Ransbach-Baumbach 107/15/89
Rennerod 41/2/35
Selters 58/4/53
Wallmerod 40/0/32
Westerburg 45 /0/44
Wirges 55/0/51

Besuche im Kreishaus: Bitte mit Maske
"Schütze dich und andere". Aus diesem Grund bittet auch die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises darum, im Kreishaus eine Alltagsmaske zu tragen. Damit schützen Sie sich, andere Besucher und auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Corona-Anlaufstellen
Bitte erfragen Sie bei Ihrem Hausarzt, ob er Abstriche für Reiserückkehrer anbietet. Falls nicht, erfahren Sie hier an welche Arztpraxen Sie sich wenden können.




Nachricht vom 01.10.2020 www.ww-kurier.de