WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
Fertigstellung der Baumaßnahme K34 Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch
Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch abgeschlossen sind und die Kreisstraße wieder für den Verkehr freigegeben ist. Die Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch wurde auf einer Länge von circa 660 Metern in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde Stein-Neukirch und den Verbandsgemeindewerken Rennerod gemeinschaftlich ausgebaut.
Die neu gestaltete Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch. Fotos: LBM DiezStein-Neukirch. Hierbei wurde der gesamte Fahrbahnaufbau erneuert und beidseitig neue Gehweganlagen errichtet. Weiterhin erfolgte eine Neuverlegung des Abwasserkanals innerhalb der Ortslage, als auch der Hauptwasserleitung einschließlich deren Hausanschlüsse über die Verbandsgemeindewerke.

Die Investitionen des Westerwaldkreises für die Straßenbaumaßnahme K34, OD Stein-Neukirch belaufen sich auf circa 830.000 Euro, wovon das Land Rheinland-Pfalz circa zweidrittel der Kosten im Rahmen der Förderung des kommunalen Straßenbaus trägt.

Für die entstandenen Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten und der Umleitung des Verkehrs dankt der LBM Diez für Ihr Verständnis. (PM)
   
Nachricht vom 16.09.2020 www.ww-kurier.de