WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
Stadtrat berät über Ankauf der Gaststätte „D-Haus“ im Ortsteil Altstadt
Ortsvorsteher Detlef Nink hat in Abstimmung mit dem Ortsbeirat Altstadt beim Stadtbürgermeister der Stadt Hachenburg, Stefan Leukel, einen Antrag zum Erwerb des Gasthauses „D-Haus“ im Ortsteil Altstadt zur weiteren Nutzung als Gemeinde- und Begegnungsstätte (Vereinshaus) für die Altstädter Vereine und Bürger eingereicht. Die Entscheidung hierzu wird in der Sitzung des Stadtrates von Hachenburg am 21. September 2020 um 19 Uhr getroffen.
Gaststätte „D-Haus“ im Ortsteil Altstadt. Foto: privatHachenburg. Im Vorfeld wurden die im Stadtrat vertretenen Fraktionsvorsitzenden und Mandatsträger seitens des Ortsvorstehers zu einem Ortstermin eingeladen, damit sie sich im „Vereinshaus Altstadt“ einen Eindruck von der derzeitigen Situation machen konnten. Zusammen mit seinem Stellvertreter Christoph Leyendecker begrüßte Detlef Nink einige Stadtratsmitglieder, die der Einladung folgten. Nach kurzer Einführung in die Sachlage informierten sich die Ratsmitglieder und ihre Fragen wurden erörtert.

Im Anschluss konnte das zum Kauf angebotene „D-Haus“ besichtigt werden. Jochen Klöckner als Beauftragter der Eigentümer erklärte die Gegebenheiten und führte durch die Gaststätte, in der sich auch eine intakte Kegelbahn befindet. Der preisliche Rahmen ist überschaubar und nur wenig Umbaumaßnahmen sind erforderlich, damit die über 700 in den Vereinen organisierten Mitglieder (darunter viele Kinder und Jugendliche) ein „eigenes Zuhause“ haben. Die Bürgerinnen und Bürger von Altstadt hätten zusätzlich die Möglichkeit einen geeigneten Raum für Feierlichkeiten oder Ähnliches anzumieten. Auch für sonstige Anlässe und Veranstaltungen (zum Beispiel KulturZeit, Repair Café) stünden Räumlichkeiten zur Verfügung.

Zum Abschluss erklärte Ortsvorsteher Detlef Nink, dass die Altstädter Vereine und Mitbürger sehr starkes Interesse an diesem Haus hätten. Jeder „Ahlstärrer“ verbindet mit dem „D-Haus“ eine Erinnerung aus seiner Kindheit oder Jugend. Zu kaum einem anderen Gebäude im Ortsteil Altstadt gibt es mehr Verbindung und Identifikation als zu der ehemaligen Gaststätte „Zum Deutschen Haus“ in der Ortsmitte des Hachenburger Stadtteils. (PM)
Nachricht vom 14.09.2020 www.ww-kurier.de