WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Neustart im Evangelischen Familienzentrum „Miteinander“ in Hachenburg
Nach der Gründung im Jahr 2014 stand das Ev. Familienzentrum „Miteinander“ in Hachenburg in den letzten Jahren für bunte, abwechslungsreiche und unterstützende Angebote für die ganze Familie. Vorträge zu Erziehungsfragen, Elternfrühstücke, Krabbelgruppen, Familientage, Ferienbetreuung und vieles mehr prägten die Arbeit und fanden eine sehr gute Resonanz.
Hachenburg. Nach einer längeren Pause kann aufgrund von personellen sowie finanziellen Veränderungen die Arbeit im Familienzentrum erfreulicherweise jetzt wiederaufgenommen werden. Mit „Kita!Plus: Kita im Sozialraum“ unterstützt das Land Rheinland-Pfalz Kindertagesstätten finanziell bei der Weiterentwicklung zum Kommunikations- und Nachbarschaftszentrum. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Regionalen Diakonischen Werk im Westerwaldkreis übernimmt Julia Wirfs, Dipl. Heilpädagogin und Systemische Paar- und Familientherapeutin die Koordination des Familienzentrums.

Die Hauptziele des Familienzentrums sind, den Austausch der Eltern untereinander sowie mit den Erzieher/innen und anderen helfenden Professionen zu erleichtern, Familien einen niedrigschwelligen Zugang zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten zu ermöglichen und Familien bei der Bewältigung des Alltags zu unterstützen. Durch generationsübergreifende Angebote soll eine engere Verbindung zwischen den verschiedenen Generationen gefördert werden.

Die erste Veranstaltung findet am Donnerstag, den 24. September um 19:30 zum Thema „Kinder stark machen – Prävention von sexualisierter Gewalt“ mit der Referentin Alexa Musch, Dipl. Sozialarbeiterin, vom DRK-Kinderschutzdienst Westerwald statt. Veranstaltungsort ist das Ev. Gemeindehaus, Steinweg 15 in Hachenburg. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung an Familienzentrum.hgb@gmx oder unter 02662/947532 ist erforderlich. (PM)
Nachricht vom 05.09.2020 www.ww-kurier.de