WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
CDU-Bürgermeisterkandidatin startet mit 1.000-Türen-Tour
Nachdem die CDU-Kandidatin für die Verbandsbürgermeisterwahl im nächsten Jahr, Alexandra Marzi, bei ersten Gesprächen mit dem Stadt- und den Ortsbürgermeistern schon vielfältige Einblicke erhielt, klopfte sie nun in der Stadt Wirges symbolisch an die erste von vielen Türen ihrer „1.000 Türen-Tour“ durch die Verbandsgemeinde Wirges. „Ich möchte den Menschen in der Verbandsgemeinde Wirges die Chance geben, mich kennenzulernen und natürlich freue ich mich darauf, die Menschen in der VG kennenzulernen.“
Die CDU-Kandidatin für die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges, Alexandra Marzi, eröffnete in der Stadt Wirges ihre "1000-Türen-Tour". Fotos: CDU Wirges Wirges. Alexandra Marzi macht sich mit ihrer jetzt startenden "1.000-Türen-Tour" auf den Weg durch zwölf Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Wirges mit nahezu 10.000 Haushalten. „Die werde ich natürlich nicht alle schaffen, aber ich möchte doch so viele wie möglich erreichen,“ erzählt die Kandidatin motiviert. Dabei will sie die Bürgerinnen und Bürger einladen, sich einzubringen und gemeinsam Ideen für eine lebens- und liebenswerte Verbandsgemeinde zu entwickeln.

Ihre thematischen Schwerpunkte macht die Kandidatin beim Tour-Start auch mit Blick in ihr Wahlprospekt deutlich: Unter dem Titel „Mein Herz für unsere VG“ sind ihr nicht nur die gute Kinderbetreuung und eine bestmögliche Schulausstattung wichtig, „damit jedes Kind in seiner Einzigartigkeit begleitet werden kann.“ Auch die VG als Wirtschaftsstandort mit sicheren Arbeitsplätzen und die Unterstützung des freiwilligen Engagements in den Ortsgemeinden und der Stadt liegen für sie im Fokus. „Ich freue mich auf die Begegnung mit den Menschen und bin schon gespannt, was ich dabei Neues über meine Heimat erfahren werde. Die Schuhe sind geschnürt – es kann losgehen,“ so Alexandra Marzi, die auf viele offene Türen hofft.

Der 40-jährigen Referatsleiterin für Öffentlichkeitsarbeit bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises ist der Startpunkt ihrer Tour, die Stadt Wirges, nicht unbekannt. So hat sie hier knapp acht Jahre gelebt, bevor sie wieder in ihren Heimatort Helferskirchen zurückkehrte, wo sie ein Haus gekauft hat. Auch als Mitglied im Verbandsgemeinderat Wirges und nun als 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Wirges ist Alexandra Marzi bereits viel in der VG herum gekommen.

Die Kandidatin ist auch in den Reihen der CDU schon seit Langem bekannt und beliebt: Seit 2009 Mitglied der CDU-Westerwald, war sie zunächst Schatzmeisterin im CDU-Ortsverband Stadt Wirges, übernahm dann 2011 den Vorsitz des Ortsverbandes. Seit 2010 ist sie zudem Mitglied im CDU-Gemeindeverbandsvorstand Wirges und im CDU-Kreisvorstand Westerwald. Daneben engagiert sie sich in verschiedenen Fördervereinen für ihren Heimatort Helferskirchen – dem der Freiwilligen Feuerwehr Helferskirchen, dem Verein zur Erhaltung der Barockkirche Mariä Himmelfahrt, dem Förderverein der Kita Helferskirchen, aber auch dem Verein der Ehemaligen des Mons-Tabor-Gymnasiums Montabaur. (PM)
Nachricht vom 02.09.2020 www.ww-kurier.de