WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Vereine
Equipe France lädt ein zum Radfahren mit Verstand
Themen für den monatlichen Radler-Stammtisch der „Equipe France“ gibt es auch im September reichlich: Diesmal steht die Vorbereitung der von der Westerwald Bank eG geförderten „Raiffeisen-Radrundfahrt“ über etwa 200 Kilometer vom 25. bis 27. September im Mittelpunkt. Mit dem Rennrad begeben sich die Sportler an drei Tagen auf die Spuren des Wäller Reformers…und es sind sogar noch einige Plätze frei!
Equipe France unterwegs im Westerwald. Foto: privatMontabaur/Nassau. Auch über die um genau ein Jahr auf den 12. bis 20. Juni 2021 verschobene große „MonTon-Etappenfahrt“ wird gesprochen. Anlass dafür ist die 50-Jahrfeier der Partnerschaft von Montabaur mit Tonnerre in Burgund.

Besprochen wird auch die organisatorische und thematische Neuorientierung der Equipe rund um die Themen Verteidigung demokratischer Werte, Einsatz für ein friedliches Europa und den Schutz unseres bedrohten Klimas – zusätzlich zum weiteren Engagement für die deutsch-französische Freundschaft. Also im Ergebnis Radfahren mit Verstand!

Vor diesem Hintergrund freuen sich auch die beiden die Equipe tragenden heimischen Radsportvereine RSG Montabaur und RSV Oranien Nassau darüber, dass die Equipe wächst und wächst – derzeit sind bereits 20 Radler aktiv dabei. Diese kommen aus der Region um Montabaur und von der Lahn: Da liegt es nahe, dass der monatliche Radler-Stammtisch weiterhin im Gelbachtal stattfindet.

Dazu sind am Samstag, 12. September gegen 17 Uhr wieder alle Aktiven und Ehemaligen der Equipe im Gasthaus „Zur alten Brauerei“ in Isselbach willkommen. Bei passendem Wetter natürlich wieder im Biergarten. Wenn es passt, wollen sich alle zusammen die Zielankunft der 14. Etappe der Tour de France in Lyon ansehen. Treff zur gemeinsamen Ausfahrt ist dort schon um 14 Uhr. Neu ist dabei, dass die Radler in zwei Tempogruppen fahren: die „Wilden“ fahren etwa 70 Kilometer, den „Veteranen“ reicht etwas weniger bei geringerem Tempo.

Der nächste Radler-Stammtisch folgt am Samstag, 10. Oktober. Weitere Infos (auch für interessierte Neulinge) gerne per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.
Nachricht vom 01.09.2020 www.ww-kurier.de