WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Wirtschaft
Modernste Technologie lässt Sehbehinderte fast wie Sehende lesen
Das Optikerfachgeschäft Kranz in Bad Marienberg veranstaltet vom 8. bis 10. September 2020 eine OrCam Vorführung. Interessierte können sich über die elektronische Lesehilfe OrCam informieren und diese testen. Das von den Krankenkassen anerkannte Hilfsmittel erleichtert den Alltag von stark seheingeschränkten und blinden Menschen erheblich.
Technik hilft beim Sehen. Foto: Homepage Help TechBad Marienberg. Immer mehr Menschen leiden im höheren Lebensalter an altersbedingten Augenerkrankungen, wie beispielsweise an der altersbedingten Makuladegeneration. Die Fähigkeit gedruckten Text zu lesen ist einer der größten Verluste, wenn die Brille nicht mehr ausreicht.

Mit der kleinen Kamera Orcam können Menschen mit Sehbehinderung wieder eigenständig lesen sowie Produkte, Gesichter und Geldscheine erkennen. Das Gerät ist in etwa so groß wie ein Finger und lässt sich dank der magnetischen Befestigung einfach am Brillenbügel befestigten. Die Bedienung ist denkbar einfach: Frau Kranz-Noll zeigt mit ihrem Finger auf einen Artikel in der Tageszeitung. Kurz darauf beginnt eine Frauenstimme den Zeitungsartikel vorzulesen. So können sich Betroffene ohne die Hilfe anderer die tägliche Post, Verpackungstexte, Speisekarten, Schilder oder Bücher vorlesen lassen“, erklärt Augenoptikerin Kranz-Noll.

Vorgestellt wird die Orcam vom 8. bis 10. September 2020 in Bad Marienberg bei Kranz Optik, Bismarckstraße 28. Aufgrund der CoVid19-Auflagen wird um eine vorherige Anmeldung per Telefon 02661 6066 oder per E-Mail an info@kranz-optik.de gebeten. (PM)
Nachricht vom 27.08.2020 www.ww-kurier.de