WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Programm des Jugendzentrums Hachenburg im September
Wichtiger Hinweis: Bei dem Programm kommen stets die zum Zeitpunkt der jeweiligen Aktion aktuell geltenden Corona-Bekämpfungsverordnungen und Hygienepläne zur Anwendung. Aktionen können daher jederzeit abgeändert oder abgesagt werden.
Hachenburg. „Open Friday“: Freitag, 4. September, von 17 bis 22 Uhr für alle Jugendlichen ab 13 Jahren. Es geht wieder los, die Ferien sind vorbei, jetzt hat der offene Treff des Jugendzentrums Hachenburg wieder einmal im Monat auch freitags von 17 bis 22 Uhr geöffnet!

„Kindertag“: Montag, 7. September von 16 bis 18 Uhr für Kinder ab der 1. Klasse bis 12 Jahre. Mit Geschick und etwas Sportlichkeit werdet ihr die verschiedenen Spielestationen wie Billard, Dart, Tischtennis … bei der Mini-Olympiade bewältigen. Kosten: 2 Euro.

„Mädchentag“: Donnerstag, 17. September von 16 bis 18 Uhr für Mädels von 9 bis 13 Jahren. Heute werden kreative Schmuckständer gestaltet. Ihr werdet Astgabeln individuell bemalen, mit Perlen und Federn oder was euch so einfällt verzieren, so dass ihr euren Schmuck zu Hause daran stylisch aufhängen könnt. Kosten: 3 Euro inklusive Getränke.

„Kanutour für Jugendliche“: Samstag, 19. September von 9 bis circa 20 Uhr für Jugendliche ab 12 Jahren. Ihr werdet eine aufregende Bootsfahrt auf der Lahn bestreiten und dabei verschiedene Schleusen passieren. Natur und Abenteuer erleben macht gerade im Team besonders viel Spaß und ist in Zeiten von Corona eine willkommene Abwechslung. Wenn ihr gerne in der Natur unterwegs seid, Action wollt und abenteuerlustig seid, dann seid ihr hier genau richtig. In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Westerwald. Zum Abschluss lassen die Teilnehmer den Tag bei einem kleinen Snack und Getränken im Juze ausklingen. Kosten: 12 Euro.

„Jungs-Treff“: Dienstag, 22. September von 16 bis 20 Uhr für alle Jungs ab 13 Jahren. Auf vielfachen Wunsch der Jungs wird die Waldaktion vom Frühjahr fortge führt und an diesem Tag junge Bäume im Wald vor Verbiss durch Rehe geschützt. So können die Jungs einen kleinen aber wichtigen Beitrag leisten, um dem rapide fortschreitenden Waldsterben etwas entgegenzuwirken.

Anmeldungen: ab Montag, dem 31. August immer unter Angabe von Name, Alter und Telefonnummer unter der Telefonnummer 02662-2488 oder per E-Mail unter info@jugendzentrum-hachenburg.de. (PM)
Nachricht vom 25.08.2020 www.ww-kurier.de