WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Sia Korthaus „Im Kreise der Bekloppten“
Wat?? Schon 25 Jahre Solokabarett? Da kommt einiges an Blödsinn zusammen! Alles begann auf einer kleinen Insel im Atlantik. Dort pferchte Sia deutsche Urlauber in einen Raum, nicht größer als eine Abstellkammer, um an ihnen ihr erstes Soloprogramm zu testen. Mit Erfolg! Denn von einer Insel kommt man nicht so schnell weg.
Sia Korthaus. Fotos: Tanya DavidowHöhr-Grenzhausen. Mittlerweile geht Sia nach drei Duos und acht Soloprogrammen in Deutschland in die neunte Runde. Gott sei Dank spielt sie mittlerweile in größeren Räumen, sodass nicht nur das Publikum mehr Platz hat, sondern auch Sia ihr komplettes Spektrum der Darstellungskunst zeigen kann: Schauspiel, Gesang und Tanz im fliegenden Wechsel und sie ist dabei irre komisch.

Viele liebgewonnene Figuren tauchen wieder auf, unter anderen Biggi, die mit schlichten Worten die Welt erklärt, Werner, auch nicht gerade ein Hirnchirurg und die tabulose Oma Emmi, die natürlich nicht fehlen darf und die der Jugend so manche Schamesröte ins Gesicht treibt.

Mit all diesen „Alter Egos“ und den aktuellen Komikern, die momentan unsere Welt regieren, ist Sia Korthaus mitten „im Kreise der Bekloppten“. Mit diesem Programm tritt Sia Korthaus am Freitag, 25. September 2020 ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) im Rahmen einer Vorpremiere im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat", Herrmann-Geisen-Straße 40-42 in 56203 Höhr-Grenzhausen auf.

Tickets ab 16 Euro unter www.juz-zweiteheimat.de/. (PM)
 
Nachricht vom 24.08.2020 www.ww-kurier.de