WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
Fußballkreis Westerwald/Sieg verleiht Ehrenplakette an Albrecht Gehlbach
Albrecht Gehlbach, Vorsitzender des Sportkreises Westerwald gab nach sechs Jahren Amtszeit beim Sportkreistag in Hachenburg sein Amt ab. Er begründete seinen Rückzug mit der Tatsache, dass er seinen Lebensmittelpunkt vom Westerwald in das rheinhessische Dolgesheim verlegt habe und deshalb nicht mehr, wie gewohnt, seine Tätigkeit ausüben könne.
Die Ehrenplakette des Fußballkreises Westerwald/Sieg an den scheidenden Sportkreisvorsitzenden Albrecht Gehlbach (links) überreichten Susanne Bayer (Mitte) und Willi Simon (rechts). Im Hintergrund der designierte neue Vorsitzende des Sportkreises Westerwald, Olaf Röttig. Foto: Willi SimonHachenburg. Der Fußballkreis Westerwald/Sieg hatte für Gehlbach eine Auszeichnung parat, die Ehrenplakette des Fußballkreises. Susanne Bayer (Kreisehrenamtsbeauftragte im Fußballkreis WW/S) sowie Vorstandsmitglied Willi Simon waren dazu zum Sportkreistag nach Hachenburg gekommen. Susanne Bayer (gleichzeitig auch Vorsitzende der Sportkreisjugend) dankte Gehlbach für die gute Zusammenarbeit zwischen Sport- und Fußballkreis. Sie verlas den Text der großformatigen Dankesurkunde und wünschte Gehlbach an seinem künftigen Wohnort alles Gute.

Willi Simon führte in Bezug auf die Verleihung der Verdienstplakette aus, dass dies eine spezielle Ehrung des Fußballkreises sei, über die der Vorstand des Fußballkreises eigenständig entscheide und die vom Ehrenvorsitzenden WW/S, Friedel Hees kreiert worden sei. Dem neu zu wählenden Sportkreisvorsitzenden Olaf Röttig bot Simon an, auf gewohnt vertrauensvoller Basis mit einander zu verkehren.

Der sichtlich überraschte Albrecht Gehlbach bedankte sich für die von ihm nicht erwartete Ehrung. Willi Simon



Nachricht vom 17.08.2020 www.ww-kurier.de