WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Politik
„Die Partei“ wählt zwei Westerwälder in den Landesvorstand
Punkt 13 Uhr und gewohnt pünktlich ging der Landesparteitag der Partei „Die Partei“ in Kandel/Südpfalz mit hitzigen und weniger witzigen Debatten und Aussprachen los. Einige Posten wurden neu gewählt. Darunter ging der Posten der politischen Geschäftsführung an die Altenpflegerin Claudia Boas (Winnen, VG Westerburg). Erster Beisitzer wurde der aus Oberelbert (VG Montabaur) stammende Unternehmer Tobias Houy.
Die neu gewählten Mitglieder im Landesvorstand aus dem Westerwald: Beisitzer Tobias Houy (links) und politische Geschäftsführerin Claudia Boas (rechts). Foto: privatKandel/Winnen/Oberelbert. „Westerwälder sind sehr gut. Das sah auch unsere Partei nicht anders. Das Land schaut ja nicht nur der Höhenlage wegen zu uns auf“, so die neu gewählte landespolitische Geschäftsführerin Claudia Boas. „In die GroKo mit CDU schaffen wir es natürlich nur mit dem ganzen Land, das ist uns absolut bewusst. Aus diesem Grund schickten wir auch nur zwei Kandidaten für den Westerwald ins Rennen“, führte Tobias Houy an.

Die weiteren Neubesetzungen sind Julian Scherrer (Bellheim, Landesschatzmeister), der bisherige Beisitzer Aaron Schmidt (Zweibrücken) ist nun Generalsekretär. Sonja Schaufelberger (Landau) ist zweite Beisitzerin. Nico De Zorzi (Vorsitzender) bedankte sich herzlich bei den bisherigen Amtsinhaber/innen für ihre geleistete Arbeit.

Zudem wählte „Die Partei“ die Spitzenkandidaten Celina Senking (Koblenz) und Alex Mühlmann (Kaiserslautern) für den anstehenden Landtagswahlkampf. (PM)
Nachricht vom 16.08.2020 www.ww-kurier.de