WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Kultur
Feuerrot glühende und grau-gelb zerkratzte Industriegebäude
Das große Stöffel-Strahlen zog am 15. August viele Menschen an: Die Licht-Kunst in der von Röhren, Förderbändern und rechteckigen Zweckbauten geprägten Industrielandschaft in Verbindung mit passender Techno-Musik verzauberte die Besucher, die selbst als variable Projektionsflächen zu Bestandteilen des Gesamtkunstwerks wurden.
Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang TischlerEnspel. Die milden Temperaturen ließen die Besucher entspannt auf bereitliegenden Sitzkissen ausharren. Selbst der Himmel spielte mit und bot grau, rosa, orange und violett wechselnden Hintergrund, sodass nicht nur die „blaue Stunde“ farbintensive Motive lieferte.

Die vielen Fotografen mit und ohne Stativ waren im Wortsinn hin und her gerissen, sie liefen über das Gelände, den Finger ständig am Auslöser und fielen von einer Begeisterung in die nächste. Verursacher dieser faszinierenden Show waren „onEvent Medien- und Veranstaltungstechnik“ (Westerburg) und die Künstlergruppe „WiKuKu“ (Kaden). Ständig wechselnde Licht- und Struktur-Projektionen aus unzähligen Strahlern und Projektoren verzauberten die Industrieanlagen in Gemälde, Märchenschlösser und Traumlandschaften.

Entstanden ist das Besucher-Event infolge der bundesweiten „Night of Light“, die Tomm Jeckel (Kaden) zusammen mit Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks so kurzfristig realisiert hatte, dass keine Publikumsveranstaltung mehr organisiert werden konnte. Anwesende Fotografen und Ansässige waren begeistert von der Lichtwirkung, sodass nun Kulturreferent Johannes Schmidt (VG Westerburg) ein Publikums-Event durchführte. Leider ließen die Corona-Bestimmungen nur eine begrenzte Besucherzahl nach Anmeldung zu. Der weitläufige Stöffel-Park hätte einige Gäste mehr vertragen und verdient gehabt, aber diejenigen, die dabei waren, äußerten ihre Begeisterung.

Neben dem optischen Genuss durch Tomm Jeckel & Kirsten Sauer sowie onEvent, sorgten die Cocktailprofis aus Staudt und die Köche von DD - Die Idee für kulinarischen Genuss. So entstand ein rundum gelungener Kunstgenuss im Freien. htv
       
       
       
       
       
       
       
       
     
Nachricht vom 15.08.2020 www.ww-kurier.de