WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Sport
Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison
Nachdem der rheinland-pfälzische Ministerrat unlängst grünes Licht dafür gegeben hat, dass in Rheinland-Pfalz wieder Fußballspiele unter bestimmten Corona-Auflagen stattfinden können, startet nun auch Oberligist Sportfreunde Eisbachtal nach rund vier Wochen Vorbereitung in sein Testprogramm auf die anstehende Saison. Insgesamt sieben Testspiele haben die Eisbären bis Ende August geplant.
SymbolfotoNentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf dem Rasenplatz in Friedewald ist um 15.30 Uhr. Drei Tage später bittet Trainer Marco Reifenscheidt sein Team dann erneut zum Test: Die Sportfreunde treten dann am Dienstag, 28. Juli, um 19.30 Uhr bei Rheinlandliga-Aufsteiger TuS Montabaur an.

Die dritte Vorbereitungspartie geht dann am Samstag, 1. August, über die Bühne. Ab 16 Uhr gastieren die Sportfreunde dann beim Rheinlandligisten VfB Wissen, der von Ex-Eisbär Thomas Kahler trainiert wird. Im Anschluss warten gleich zweimal Hessenligisten auf die Eisbachtaler: Während es zunächst zum SC Viktoria Griesheim (Mittwoch, 5. August, 19 Uhr) geht, testet die Reifenscheidt-Elf danach zuhause am eigentlichen Kirmeswochenende in Nentershausen gegen Aufsteiger SV Zeilsheim (Samstag, 8. August, 16 Uhr).

Während in den beiden Folgewochen das Rheinlandpokalhalbfinale beim FV Engers und ein mögliches Pokalfinale warten, geht es am Mittwoch, 26. August, beim FC Waldbrunn weiter im Testreigen. Anpfiff der Partie beim hessischen Verbandsligisten ist um 19.30 Uhr. Den voraussichtlichen Abschluss der Vorbereitungsspiele absolvieren die Eisbären dann im heimischen Eisbachtalstadion: Am Samstag, 29. August, 16 Uhr, gastiert Hessenliga-Aufsteiger Buchonia Flieden in Nentershausen, ehe voraussichtlich Anfang September die neue Oberligasaison startet. (Andreas Egenolf, Sportfreunde Eisbachtal)
Nachricht vom 20.07.2020 www.ww-kurier.de