WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Region
Spaziergängerin von herrenlosem Hund attackiert
Die Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise auf einen Hundehalter/in wahrscheinlich aus Mogendorf, weil in der Nähe des Ortes eine Spaziergängerin mit angeleintem Hund von einem herrenlosen braun-weißen Streuner attackiert und im Kopfbereich gebissen wurde. Der herrenlose Hund lief anschließend in Richtung Mogendorf.
SymbolfotoMogendorf. Am Dienstagnachmittag kam es auf einem Feldweg zwischen Mogendorf und der dortigen Kläranlage zu einem Angriff eines herrenlosen Hundes auf eine Spaziergängerin und deren angeleinten Hund. Das streunende Tier attackierte hierbei den Hund der Dame, woraufhin diese zu Fall kam und von dem fremden Tier im Kopfbereich gebissen wurde. Der Streuner entfernte sich anschließend in Richtung Mogendorf.

Der Hund war etwa kniehoch und hatte braun-weißes Fell. Die Polizei Montabaur, Telefon 02602/9226-0 sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf den Hundehalter geben können.
(PM Polizeidirektion Montabaur)
Nachricht vom 15.07.2020 www.ww-kurier.de